Industrie 4.0 Innovation Award 2019



Werma Signaltechnik GmbH + Co. KG: Stocksaver

WERMA Signaltechnik GmbH + Co. KG: StockSAVER

Kurze Produktbeschreibung:

Stocksaver ist eine wartungsfreie sowie einfach nachrüstbare Kanban-Lösung zur Überwachung von Füllständen der FIFO-Rollenregale in der Produktionslogistik. Sensoren der FIFO-Rollenregale übermitteln funkbasiert die Daten an die mitgelieferte Software. Kunden profitieren langfristig von vielseitigen Auswertungen, mit denen diese Optimierungsbedarf aufdecken, Prozesse verbessern und somit effizientere Kanban-Prozesse realisieren können.

Stocksaver ist eine Out-of-the-Box-Lösung für die Produktionslogistik. Ein Out-of-the-box-Produkt ist dadurch gekennzeichnet, dass sämtliche Software- und Hardwarekomponenten bereits enthalten sind und ohne weitere Projektierungskosten sofort installiert und eingesetzt werden kann. Da es sich bei der Stocksaver-Software um ein Serienprodukt handelt, sind Updates, Bug-Fixing als auch weitere Funktions- und Weiterentwicklungen für den User kostenfrei.

Kriterien aus Sicht des einreichenden Unternehmens, die das Produkt zu einer Industrie-4.0-Innovation machen:

Bislang gibt es im Umfeld von Digitalisierung, Vernetzung und Industrie 4.0 nur wenige praktikable Lösungen, die im Idealfall auch noch einfach und sukzessive nachgerüstet werden können. Hier bietet Werma die passenden Lösungen - und zwar mit fertigen Systemen, die nicht nur einfach und jederzeit nachrüstbar sind, sondern auch "Out-of-the-box" funktionieren und sofort einsetzbar sind. Damit soll gewährleistet werden, dass Unternehmen die Möglichkeiten von Industrie 4.0 nutzen und davon profitieren können.

Produktnutzen für den Kunden:

  • Transparenz: Intelligente Meldepunkte im FIFO-Regal sorgen für volle Transparenz, visualisiert am digitalen Kanban-Board.
  • Bestandsoptimierung: So wird im FIFO-Regal die Halbierung des Bestands möglich.
  • Ressourceneinsparung: Weniger FIFO-Regale (aufgrund Bestandsoptimierung) bedeutet: Mehr Platz für wertschöpfende Prozesse.
  • Lösungsorientiert: Die bekannten Kanban-Probleme, wie verlorene Kanban-Karten, zeitverzögerte Mitnahme der Kanban-Karten usw., werden gelöst und menschliche Fehler ausgeschlossen.
  • Höherer Cash Flow: Durch die Reduktion der Bestände wird der Cash Flow erhöht.
  • Variantenvielfalt: Niedrige Bestände auch bei Variantenvielfalt.

Nachweis der Alleinstellungsmerkmale bzw. des Kundennutzens in der praktischen Anwendung?

Bei mehreren namhaften Unternehmen wurden bereits Pilotprojekte realisiert.
Der weltweit tätige Automobilzulieferer Auto-Kabel nutzt beispielsweise die einfache Nachrüstlösung Stocksaver, um sich vor leerlaufendem Material und einem Stillstehen der Maschinen zu schützen. Dank Stocksaver hat Auto-Kabel stets volle Transparenz über die Bestände in den FIFO-Regalen sowie ein zuverlässiges, transparentes und nachrüstbares System zur Materialnachschubsteuerung. Das clevere System zur Prozessoptimierung schützt vor Leerlaufen der FIFO-Regale, löst typische Kanbanprobleme und reduziert sukzessiv bisher notwendige Sicherheitsbestände auf ein Minimum.

"Wir konnten sofort nach Inbetriebnahme des Systems unsere Stillstandszeiten und Sicherheitsbestände reduzieren. So hat sich dieses Projekt schon innerhalb von sechs Wochen amortisiert“, sagt Maik Engelhardt, Pilot-Projektleiter Industrial Engineering bei Auto-Kabel. "Zudem muss der Maschinenbediener seinen Arbeitsplatz nicht mehr verlassen um Nachschub beim Logistiker zu ordern, da die Stocksaver-Software den Logistiker im Lager rechtzeitig und automatisch über den Bedarf und die Priorität des Nachschubs informiert.“

Diese sowie weitere Sucess-Stories unter: www.werma.com/stocksaver

 

 


Neue Seminarreihe Industrie 4.0

Der Informationsbedarf rund um das Megathema Industrie 4.0 ist enorm. Als renommierter Fachverlag greift der VDE VERLAG deshalb dieses Thema nun auch in einer eigenen Seminarreihe Industrie 4.0 auf. Innerhalb dieser wird  fundiertes Fachwissen über die komplette Breite des Themas vermittelt.

Lesen Sie mehr...

20 Jahre openautomation

Die Grundidee bleibt, die Dimensionen wachsen

„Eine Branche im Umbruch: Anwender fordern in aller Deutlichkeit kostensenkende, flexible und offene Automatisierungslösungen sowie Durchgängigkeit vom Sensor bis zum Management“ – dieser Grundanspruch hat sich über die letzten 20 Jahre nicht geändert, aber die Dimensionen, die neue Technologien mit sich bringen, lassen die Industrie 4.0 Wirklichkeit werden. Immer im Mittelpunkt dabei: Daten – das viel gepriesene Öl des 21. Jahrhunderts. Die Grundidee der vertikalen Integration bleibt, nur das Wording ändert sich heute.

» Weiterlesen ...

Zum Schmunzeln

Mann beim Bäcker: „Ich hätte gerne vier Brötchen.“
Bäcker: „Wenn Sie nur drei nehmen, gibt es eins umsonst!“
(Mann überlegt, wer hier nun der Vollidiot ist.)
Copyright © VDE VERLAG GMBH, zuletzt aktualisiert am 16.08.2019