Industrie 4.0 Innovation Award 2018



Wibu-Systems AG: Codemeter

Wibu-Systems AG: Codemeter

Kurze Produktbeschreibung:

Die Codemeter-Technologie bietet Schutz, Lizenzierung und Security für Software und Daten, egal ob für PC-Software, Embedded-Systeme, intelligente Geräte, Steuerungen oder Mikrocontroller. Die Schutzhardware "CmDongle" erlaubt verschiedene Einsatzmöglichkeiten:

  1. Anwendung der Secure Elements im "CmDongle" zum sicheren Speichern von Zertifikaten und Schlüsseln zur Nutzung mit OPC UA.
  2. Nutzung von "CmDongles" für den Schutz von Software auf I4.0-Geräten. Die Grundvoraussetzung für die Umsetzung neuer Geschäftsmodelle der Digitalisierung im Industrie-4.0-Umfeld ist die Sicherstellung einer integeren Umgebung.
  3. Verschlüsselte und signierte Übertragung von Maschinendaten, Rezepten oder Konfigurationen. Die mit Codemeter geschützte Umgebung ist vertrauenswürdig, um Daten zu verarbeiten. Über die Codemeter License Central ist die Umgebung für den Schutz von Maschinendaten an ein Shopsystem angebunden. Damit können Anlagenbetreiber benötigte Daten bedarfsgerecht einkaufen und der Datenanbieter ist sich sicher, dass diese Daten nur im lizenzierten Umfang genutzt werden können. Der Anlagenbetreiber bekommt die Rohdaten nicht zu Gesicht, sodass eine missbräuchliche Nutzung oder Manipulation ausgeschlossen ist.

Kriterien aus Sicht des einreichenden Unternehmens, die das Produkt zu einer Industrie-4.0-Innovation machen:

Mikrocontrollerbasierte Sensoren, SPS, PC, Server bis zur Cloud nutzen mit Codemeter die Chancen der Digitalisierung durch Einbindung in E-Commerce- und ERP-Geschäftsprozesse. Schutz für Gerätefunktionen (Software) und Daten (z. B. 3D-Druck) bis zum Nutzer; der Hersteller definiert, wie der Anwender Service-orientiert bezahlt: Kauf, Miete, Abo, Pay-per-Use. Dies bei automatischer Abwicklung, rationell, ressourcensparend, konform zu Standards (Verschlüsselung, OPC UA) und RAMI 4.0.

Produktnutzen für den Kunden:

Codemeter spricht unterschiedliche Zielgruppen an und bietet für alle eine moderne Verschlüsselung zum Schutz vor Produktpiraterie, Reverse Engineering und Manipulation entlang der Wertschöpfungskette:

Maschinenhersteller: Sie wollen das geistige Eigentum ihrer Software schützen und mit Lizenzierungsmodellen ihre Software bedarfsgerecht verkaufen und zusätzliche Umsätze zu erzielen.

Anlagenbauer: Auch diese Gruppe möchte das geistige Eigentum, das in der Software steckt, schützen und die Software lizenzieren.

Anlagenbetreiber: Ihr Ziel ist das bedarfsgerechte Lizenzieren von Datensätzen.

Datensatzhersteller: Ihnen geht es um die Monetarisierung ihrer Daten, das heißt Umsätze durch den Datenverkauf zu erzielen. Gleichfalls wichtig sind: ein sicheres System und der IP-Schutz.

Aus Sicht der OPC UA-Integration:

Anlagenbetreiber: Für sie ist das sichere Speichern der Zertifikate für OPC UA elementar. Zusätzlich wollen sie die integere Kommunikation über OPC UA sicherstellen.

Nachweis der Alleinstellungsmerkmale bzw. des Kundennutzens in der praktischen Anwendung?

Im Rahmen des Forschungsprojekts IUNO wurde Codemeter in zwei Anwendungsfällen integriert:

  1. Integration in ein RFID-Lesegerät von Balluff mit OPC UA-Server
    Das Ziel: Ein komplettes Redesign des RFID-Lesegeräts in Form des „OPC-UA-RFID-Lesegeräts mit integriertem Secure-Element“, basierend auf Balluffs intelligenter UHF-Lesegerätplattform und dem "CmAsic" von Wibu-Systems als der robusten Sicherheitslösung mit Infineons SLE97-Cryptocontroller. Das System nutzt die auf Open-SSL aufbauenden Schutzfunktionen der OPC-UA-Implementierung von Unified Automation, um sichere Maschinenkommunikationen auf beiden Seiten zu garantieren: zwischen dem RFID-Lesegerät und dem datenverarbeitenden Computer auf der einen Seite und der digitalisierten Produktionssteuerung auf der anderen Seite.
  2. Integration des Datenmarktplatzes als komplett funktionsfähiger Demonstrator
    Als Beispieldaten dienen hier Getränkerezepte, die eine automatische Cocktailmixmaschine ansteuern. Der Marktplatz sowie Codemeter License Central werden online gehostet, die Abrechnung erfolgt in der Blockchain (Demo-Bitcoin). Der Demonstrator spricht sowohl Hersteller als auch Anwender an:
  • Hinter den Kulissen: Der Produzent entwickelt einen neuen Drink, dessen Rezeptur über Codemeter verschlüsselt und im Axoom-Marktplatz bereitgestellt wird. Codemeter License Central ist voll in den Marktplatz integriert und hält die dazugehörige Lizenz bereit. Codemeter License Central ist ein Tool, das die Prozesse für das Erzeugen, Ausliefern und Verwalten der Lizenzen automatisiert.
  • An der Bar: Der Kunde sucht den Drink seiner Wahl aus. Die Bestellung erfolgt über den Marktplatz, die Bezahlung über die Blockchain und die Lizenz für die Herstellung des bestellten Drinks wird von Codemeter License Central an den Mixer übertragen.
    Dieses Modell lässt sich direkt auf produktive Anwendungsfälle übertragen.
 



Neue Seminarreihe Industrie 4.0

Der Informationsbedarf rund um das Megathema Industrie 4.0 ist enorm. Als renommierter Fachverlag greift der VDE VERLAG deshalb dieses Thema nun auch in einer eigenen Seminarreihe Industrie 4.0 auf. Innerhalb dieser wird  fundiertes Fachwissen über die komplette Breite des Themas vermittelt.

Lesen Sie mehr...

Zum Schmunzeln

„Natürlich führe ich Selbstgespräche. Manchmal braucht man eben eine Expertenmeinung!“

Copyright © VDE VERLAG GMBH, zuletzt aktualisiert am 14.11.2018