Industrie 4.0
20.12.2018

MES-Anbieter mit zwanzigstem Release: Kontinuität und Erfolg

Mit dem zwanzigsten Release der hauseigenen MES-Software Cronetwork markiert die Softwareschmiede Industrie Informatik einen von mehreren Meilensteinen, die das Geschäftsjahr 2018 mit sich brachte. Dazu zählen auch ein Rekordumsatz von rund 11 Mio. € und der Ausbau des Personalstamms auf über 100 Mitarbeiter – ein Großteil davon am Hauptstandort in Linz.

Mehr als 230 neue Features bringt das neue Cronetwork Release 20

Seit mehr als fünf Jahren prägt der Begriff Industrie 4.0 nun die Fertigungswelt. Industrie Informatik ist einer der führenden MES- und Dienstleistungsanbieter im Bereich der softwaregestützten Fertigungsoptimierung – und das mit jahrzehntelangem Erfolg. „Prozessautomatisierung und -digitalisierung verändern laufend und in hohem Tempo die Anforderungen an unsere Produkte und Leistungen“, so Eckhard Winter, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Industrie Informatik. „Diesen Entwicklungen widmen wir seit jeher höchste Aufmerksamkeit. Die Wichtigkeit eines durchdachten, strategischen Produktmanagements ist heute größer denn je!“

Die Aussage wird untermauert vom aktuellen, zwanzigsten Release des Linzer Fertigungsoptimierers. Mehr als 230 neue Features bekommt man als Cronetwork User an die Hand. Ein Beispiel: mit einem neu integrierten OPC-UA Server setzen Anwender auf einen offenen Schnittstellenstandard, der den Maschinen- und Analgenbau befähigt, die Fertigung mithilfe der IT digital zu vernetzen.

Der Trend der letzten Jahre konnte fortgesetzt und so zum wiederholten Male ein neuer Rekordumsatz erreicht werden. „Um unser Wachstum abzusichern und für unsere Kunden auch langfristig maximalen Investitionsschutz zu garantieren, haben wir unseren Personalstamm auf mittlerweile mehr als 100 Mitarbeiter ausgebaut.“, so E. Winter weiter. Für ihn steht dabei die Schaffung attraktiver Arbeitsplätze und umfangreicher Schulungsprogramme an erster Stelle.

Um den neuen Kunden- und Marktanforderungen auch in Zukunft in gewohnter Qualität gerecht zu werden, arbeitet Industrie Informatik derzeit an einer Erweiterung der Vertriebskanäle. Dazu soll vor allem der deutschsprachige Raum noch intensiver bearbeitet werden, da dieser in vielerlei Hinsicht für das Unternehmen die industrielle "Meisterklasse" darstellt.

Neue Seminarreihe Industrie 4.0

Der Informationsbedarf rund um das Megathema Industrie 4.0 ist enorm. Als renommierter Fachverlag greift der VDE VERLAG deshalb dieses Thema nun auch in einer eigenen Seminarreihe Industrie 4.0 auf. Innerhalb dieser wird  fundiertes Fachwissen über die komplette Breite des Themas vermittelt.

Lesen Sie mehr...

20 Jahre openautomation

Die Grundidee bleibt, die Dimensionen wachsen

„Eine Branche im Umbruch: Anwender fordern in aller Deutlichkeit kostensenkende, flexible und offene Automatisierungslösungen sowie Durchgängigkeit vom Sensor bis zum Management“ – dieser Grundanspruch hat sich über die letzten 20 Jahre nicht geändert, aber die Dimensionen, die neue Technologien mit sich bringen, lassen die Industrie 4.0 Wirklichkeit werden. Immer im Mittelpunkt dabei: Daten – das viel gepriesene Öl des 21. Jahrhunderts. Die Grundidee der vertikalen Integration bleibt, nur das Wording ändert sich heute.

» Weiterlesen ...

Zum Schmunzeln

Mann beim Bäcker: „Ich hätte gerne vier Brötchen.“
Bäcker: „Wenn Sie nur drei nehmen, gibt es eins umsonst!“
(Mann überlegt, wer hier nun der Vollidiot ist.)
Copyright © VDE VERLAG GMBH, zuletzt aktualisiert am 26.06.2019