Data Processing & Analytics
24.10.2019

S&T übernimmt AIS Automation

Die S&T AG hat Ende Oktober einen Vertrag zum Kauf der AIS Automation GmbH in Dresden mit der Meyer Burger (Germany) GbmH unterzeichnet. Der vereinbarte Kaufpreis wird mit rund 13 Mio. € angegeben und umfasst die Übernahme sämtlicher Unternehmensbereiche sowie der etwa 140 Mitarbeiter von AIS. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung in Deutschland und soll Ende November 2019 vollzogen werden.

Hannes Niederhauser, CEO der S&T AG (Bild: S&T)

Für die S&T AG ist die Übernahme ein weiterer strategischer Schritt zum Ausbau ihres IoT-Solutions-Geschäfts im Bereich Industrie 4.0 und erweitert die entsprechenden Softwarekompetenzen und -kapazitäten der S&T-Gruppe. AIS ist ein Softwareunternehmen, das sich seit über 25 Jahren auf die Entwicklung innovativer und flexibler Softwarelösungen im Bereich der Automatisierungstechnik spezialisiert hat und 2018 bei rund 12 Mio. € Umsatz wertsteigernde Gewinnmargen im Vergleich zur S&T-Gruppe erzielte. Als Anbieter für Automatisierungslösungen stellt das Unternehmen eine breite Palette an innovativen Entwicklungswerkzeugen bereit und vertreibt seine Lösungen in vielfältige Branchen, wie die Fertigungs- und Bahntechnikindustrie.

Mit dem Zukauf erlangt S&T nach eigenen Angaben ein zu ihrem derzeitigen Angebot komplementäres Produkt- und Lösungsportfolio, wie der IIoT-Service-Plattform "Equipment Cloud" von AIS, welches das eigene IoT-Software-Framework Susietec ergänzen soll.

Hannes Niederhauser, CEO der S&T AG: "Ich freue mich, dass wir mit dem Zukauf der AIS einen hoch-synergetischen Deal abschließen konnten. Das Portfolio passt ideal in unser heutiges IoT- Software- und Services-Angebot für IoT und Industrie 4.0. Die erworbenen Softwareprodukte und hoch qualifizierten Ingenieure der AIS werden unser IoT-Solutions-Geschäft wesentlich verstärken. Damit ergeben sich für uns hohe Synergien und Cross-Selling Potentiale in die gesamte S&T Gruppe."

www.snt.at

20 Jahre openautomation

Die Grundidee bleibt, die Dimensionen wachsen

„Eine Branche im Umbruch: Anwender fordern in aller Deutlichkeit kostensenkende, flexible und offene Automatisierungslösungen sowie Durchgängigkeit vom Sensor bis zum Management“ – dieser Grundanspruch hat sich über die letzten 20 Jahre nicht geändert, aber die Dimensionen, die neue Technologien mit sich bringen, lassen die Industrie 4.0 Wirklichkeit werden. Immer im Mittelpunkt dabei: Daten – das viel gepriesene Öl des 21. Jahrhunderts. Die Grundidee der vertikalen Integration bleibt, nur das Wording ändert sich heute.

» Weiterlesen ...

Normen

DIN-VDE-Normen einfach online nutzen

Normen aus dem VDE VERLAG

» Mehr Informationen ...

Zum Schmunzeln

Mann beim Bäcker: „Ich hätte gerne vier Brötchen.“
Bäcker: „Wenn Sie nur drei nehmen, gibt es eins umsonst!“
(Mann überlegt, wer hier nun der Vollidiot ist.)
Copyright © VDE VERLAG GMBH, zuletzt aktualisiert am 19.11.2019