Data Use for Control & Visualization
04.11.2019

SPS 2019: Schubert System Elektronik präsentiert modulares Baukastenkonzept

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens seiner Produktmarke Prime Cube präsentiert Schubert System Elektronik einen modularen Baukasten für hochwertige industrielle Computersysteme. Mit diesem lassen sich kundenspezifische Lösungen mit den Vorteilen von Standardprodukten realisieren.

Schubert System Elektronik entwickelt anlässlich des zehnjährigen Bestehens seiner Produktmarke Prime Cube einen modularen Baukasten für hochwertige industrielle Computersysteme (Bild: SSE)

„Wir nutzen unsere Erfahrungen mit komplexen Projekten, um smarte Produkte für unsere Kunden zu realisieren, die schnell zur Serienreife gelangen", sagt Matthias Klein, Geschäftsführer der Schubert System Elektronik GmbH.

Prime Cube ist seit zehn Jahren als Produktmarke und Spezialist für hochwertige, kundenspezifische HMI-Lösungen und Industrie-PC im Maschinenbau etabliert. Basierend auf diesem Wissen wird anlässlich des zehnjährigen Jubiläums 2019 ein modulares Baukastenkonzept für verschiedene Industrieumgebungen entwickelt: Kundenspezifische Lösungen mit allen Vorteilen von Standardprodukten. Ausgesuchte, vorkonfigurierte Plattformen (x86 / ARM) für unterschiedliche Anforderungen sollen den Entwicklungsprozess im Vergleich zu kundenspezifischen Entwicklungen verkürzen und so für eine kürzere Time-to-Market sorgen.

Wichtigste Grundlage des neuen Konzepts sind größtmögliche Flexibilität und die Abdeckung möglichst vielseitiger Anforderungen. PC-basierte HMI- und Web Panels zur Visualisierung von Industrieanwendungen sowie ein ausgesuchtes Portfolio an Box-PC werden ergänzt durch abgesetzte Lösungen, IIoT-Konzepte sowie Software- und Serviceleistungen. Aus definierten Bausteinen können Kunden das passende Computersystem für ihre industrielle Anwendung zusammenstellen. Als besondere Highlights werden die Prime Box Pico, einer der kleinsten industriellen Box-PC, sowie 13,3-Zoll-Panels als Neuheit im Industrieumfeld angegeben.

Drei Konfigurationsstufen für unterschiedliche Anforderungen

Der modulare Baukasten adressiert unterschiedliche Industrieumgebungen. Neben den Bereichen Maschinen- und Anlagenbau sowie Automatisierung können die Lösungen mit Schutzart IP69 auch für lebensmittelverarbeitende und lebensmittelnahe Umfelder ausgelegt werden. Je nach Anforderung stehen in den Konfigurationsstufen Base, Style und Custom zahlreiche Komponenten und Möglichkeiten zur Individualisierung zur Auswahl. Die Grundlage bildet die Konfigurationsstufe „Base“. Hier wählt der Kunde neben der Gerätedimension der Panel und Box-PC aus verfügbaren Standardkomponenten, wie Speichern oder "mSata" aus. Da in diesem Fall nahezu kein Entwicklungsaufwand besteht, sind die Lösungen  besonders schnell verfügbar. Auf der Ebene „Style“ können visuelle Anpassungen an das Corporate Design vorgenommen und Komponenten wie Arbeitsspeicher oder zusätzliche Schnittstellen ergänzt werden. Die Konfigurationsstufe „Custom“ umfasst die komplett kundenspezifische Entwicklung einer Systemlösung für Hard- und Software.

Das Produktdesign wurde in Kooperation mit der Designagentur Ottenwälder und Ottenwälder entwickelt. Der Gesetzmäßigkeit „form follows function“ folgend, standen die Nutzerfreundlichkeit sowie die User Experience im Zentrum der Entwicklung. Die reduzierte Formensprache wird betont durch ein Ident in Form eines kleinen blauen Quadrats seitlich im Frontrahmen, dem Prime Cube. Prime Cube setzt alle Designaspekte auf Panel-PC und Box-PC um, sodass zugleich die Zusammengehörigkeit der Elemente betont wird. Funktionalität und hohe Präzision haben Priorität bei dem Designkonzept des modularen Baukastens. Durch die strengen Formen und den Verzicht auf modische Akzente ist die Designlinie optisch nachhaltig definiert und die Produkte fügen sich gut in verschiedene Umgebungen ein.

Schubert System Elektronik stellt ferner heraus, seine Kunden im gesamten Projektverlauf sowie entlang des Produktlebenszyklus und darüber hinaus zu begleiten und zu beraten. Gemeinsam mit dem Kunden würden die genaue Zielsetzung und die Anforderungen für das individuelle Produktdesign erarbeitet. Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von Prototypen bis zur Serienreife finden am Firmensitz des Unternehmens in Deutschland statt. Qualitäts- und Sicherheitsprüfungen, Produktzertifizierungen sowie ein  Servicepaket runden das Leistungsspektrum ab.

SPS: Halle 7, Stand 290

www.schubert-system-elektronik.de

 

 

20 Jahre openautomation

Die Grundidee bleibt, die Dimensionen wachsen

„Eine Branche im Umbruch: Anwender fordern in aller Deutlichkeit kostensenkende, flexible und offene Automatisierungslösungen sowie Durchgängigkeit vom Sensor bis zum Management“ – dieser Grundanspruch hat sich über die letzten 20 Jahre nicht geändert, aber die Dimensionen, die neue Technologien mit sich bringen, lassen die Industrie 4.0 Wirklichkeit werden. Immer im Mittelpunkt dabei: Daten – das viel gepriesene Öl des 21. Jahrhunderts. Die Grundidee der vertikalen Integration bleibt, nur das Wording ändert sich heute.

» Weiterlesen ...

Normen

DIN-VDE-Normen einfach online nutzen

Normen aus dem VDE VERLAG

» Mehr Informationen ...

Zum Schmunzeln

Mann beim Bäcker: „Ich hätte gerne vier Brötchen.“
Bäcker: „Wenn Sie nur drei nehmen, gibt es eins umsonst!“
(Mann überlegt, wer hier nun der Vollidiot ist.)
Copyright © VDE VERLAG GMBH, zuletzt aktualisiert am 19.11.2019