Kurzmeldungen
15.08.2019

ABB: Björn Rosengren wird neuer CEO

Der Verwaltungsrat von ABB hat Björn Rosengren einstimmig zum Chief Executive Officer ernannt. Er wird am 1. Februar 2020 bei ABB eintreten und CEO Peter Voser in dieser Funktion am 1. März 2020 ablösen. P. Voser wird ab diesem Zeitpunkt bei ABB wieder ausschließlich das Amt des Verwaltungsratspräsidenten ausüben.

Björn Rosengren übernimmt zum 1. März 2020 das Amt des CEO bei ABB (Bild: ABB)

Björn Rosengren (60) ist schwedischer Staatsbürger und seit 2015 CEO von Sandvik, einem globalen Hochtechnologieunternehmen. Dort hat er erfolgreich eine dezentrale Unternehmensstruktur umgesetzt und gleichzeitig die Rentabilität und Finanzkraft von Sandvik weiter verbessert. Davor war er CEO der Wärtsilä Corporation, einem Unternehmen, das Stromerzeugungssysteme und andere Ausrüstung für die Schifffahrts- und Energiemärkte herstellt und wartet (2011-2015). Außerdem hatte er dreizehn Jahre lang (1998-2011) verschiedene Managementfunktionen bei Atlas Copco inne.

„Der Verwaltungsrat freut sich, dass Björn Rosengren die Führung von ABB übernehmen wird. Der erfahrene Manager hat mehrfach erfolgreich unter Beweis gestellt, dass er entscheidend zur Wertsteigerung von Unternehmen beitragen kann. Er bringt zudem genau die Führungsfähigkeiten mit, die ABB in der nächsten Phase der Transformation benötigt“, sagte Peter Voser, Verwaltungsratspräsident und aktueller CEO von ABB. „Nach einer ausführlichen Suche ist der Verwaltungsrat überzeugt davon, dass Björn Rosengren der beste Kandidat für diese Position ist. Er versteht es, erfolgreiche dezentrale Organisationen aufzubauen, Menschen und Teams zu befähigen und steht für eine Kooperations- und Leistungskultur. Zusammen mit unserem starken Managementteam wird er die Umsetzung der Strategie von ABB weiter vorantreiben und langfristigen Wert für alle Beteiligten schaffen.“

Der designierte CEO B. Rosengren sagte: „Ich fühle mich sehr geehrt, nach Abschluss meiner aktuellen beruflichen Verpflichtungen bei ABB als einem echten globalen Technologieführer diese faszinierende Aufgabe übernehmen zu dürfen. In einer für die Fertigungsindustrie so entscheidenden Zeit muss ABB auch künftig die Bedürfnisse globaler Kunden mit einem einzigartigen Portfolio an Technologie- und Digitallösungen bestmöglich bedienen und so deren Produktivität steigern. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit meinen neuen Kolleginnen und Kollegen auf der ganzen Welt zusammen zu arbeiten, um durch die Umsetzung der Konzernstrategie weiteren Wert zu schaffen und unseren Geschäftsbereichen und Mitarbeitenden umfassende Verantwortung zu übertragen.“

www.abb.de

20 Jahre openautomation

Die Grundidee bleibt, die Dimensionen wachsen

„Eine Branche im Umbruch: Anwender fordern in aller Deutlichkeit kostensenkende, flexible und offene Automatisierungslösungen sowie Durchgängigkeit vom Sensor bis zum Management“ – dieser Grundanspruch hat sich über die letzten 20 Jahre nicht geändert, aber die Dimensionen, die neue Technologien mit sich bringen, lassen die Industrie 4.0 Wirklichkeit werden. Immer im Mittelpunkt dabei: Daten – das viel gepriesene Öl des 21. Jahrhunderts. Die Grundidee der vertikalen Integration bleibt, nur das Wording ändert sich heute.

» Weiterlesen ...

Normen

DIN-VDE-Normen einfach online nutzen

Normen aus dem VDE VERLAG

» Mehr Informationen ...

Zum Schmunzeln

Mann beim Bäcker: „Ich hätte gerne vier Brötchen.“
Bäcker: „Wenn Sie nur drei nehmen, gibt es eins umsonst!“
(Mann überlegt, wer hier nun der Vollidiot ist.)
Copyright © VDE VERLAG GMBH, zuletzt aktualisiert am 18.08.2019