11.06.2019

Yokogawa wird größter Anteilseigner an finnischer Sensire Ltd.

Yokogawa Electric Corporation hat an der finnischen Sensire Ltd. Anteile in Höhe von 6 Mio. € (35,2 %) erworben. Damit ist Yokogawa der größte Anteilseigner dieses Unternehmens. Über die Nutzung des Know-hows und des globalen Netzwerks von Yokogawa wollen die beiden Unternehmen gemeinsam neue Lösungen für die Temperaturüberwachung in der Kühlkette und für weitere logistische Dienste entwickeln und ihre Geschäftsbereiche ausdehnen.

Gemeinsam wollen Yokogawa und Sensire neue Dienstleistungen entwickeln und anbieten, die die Architektur des IIoT von Yokogawa, per Abonnement erhältliche IIoT-Dienste seiner Tochtergesellschaft Amnimo Inc. und die Lösungen von Sensire zur Temperaturüberwachung von Kühlketten kombinieren. So gehen die Unternehmen davon aus dass  die Nachfrage nach Lösungen, die einen temperaturüberwachten Transport verderblicher Güter vom Ursprungsort bis zur Verbrauchsstelle ermöglichen, zunehmen wird. Dieser Bedarf sei besonders für Pharma- und Lebensmittelprodukte akut, für die eine strikte Temperaturkontrolle erforderlich ist. Sensire Ltd. bietet eine große Bandbreite an spezialisierten Lösungen für die Temperaturüberwachung, insbesondere im Kühlkettenbereich: Die Sensoren erfassen und übertragen Temperaturdaten in die Cloud, auf die von PC und Mobilgeräten aus zugegriffen werden kann. Da sie eine Reihe von drahtlosen Kommunikationsprotokollen unterstützen, die sich für Transportanwendungen über Land, Wasser und Luft eignen, gewährleisten die Lösungen von Sensire den Zugriff auf kontinuierliche Überwachungsdaten in Echtzeit; diese Daten liefern Qualitäts- und Compliance-Informationen, wann und wo Bedarf danach besteht.
 
Yokogawa entwickelt in Zusammenarbeit mit der US-amerikanischen Microsoft Corporation eine IIoT-Architektur auf Cloudbasis. Auf dieser Grundlage beginnt das Unternehmen damit, Lösungen für die Überwachung physikalischer Größen aus der Ferne bereitzustellen. Zudem entwickelt der Yokogawa-Geschäftsbereich Amnimo Inc. IIoT-Dienste, die mit dieser Architektur Zugriff auf Daten von Fertigungsanlagen ermöglichen, aber auch Daten von zahlreichen weiteren Einrichtungen und Situationen liefern. Ziel ist es, auf Abonnementbasis Messdienstleistungen (Measurement as a Service, MaaS) zu erbringen.
 
Über die Nutzung des Know-hows und des globalen Netzwerks von Yokogawa sollen nun gemeinsam mit Sensire neue Lösungen für die Temperaturüberwachung in der Kühlkette und für weitere logistische Dienste entwickelt und auf die Geschäftsbereiche ausgedehnt werden.

„Zur Halbzeit des Businessplans Transformation 2020 erkundet Yokogawa nun neue Geschäftsmodelle. Dazu gehört die Erweiterung der Geschäftsfelder im Pharma- und Lebensmittelbereich. Ich bin davon überzeugt, dass die Lösungen von Sensire diese Anstrengungen vorwärts bringen, und vertraue darauf, dass wir Anwendungen dort neuen Wert geben, wo eine präzise Temperaturkontrolle entscheidend ist, indem wir die Technologien beider Unternehmen kombinieren", so Tsuyoshi Abe, einer der Senior Vice Presidents von Yokogawa und Leiter der zentralen Marketingabteilung.
 
J. P. Asikainen, Gründer und CEO von Sensire, fügt an:  „Ich glaube, dass diese Zusammenarbeit mit Yokogawa für uns eine Chance ist, unsere Geschäfte weltweit auszudehnen und den Übergang zur nächsten Generation der Cloudarchitektur zu gewährleisten. Wir freuen uns, Kunden in einem erweiterten Branchen- und Anwendungsfeld die neuesten und besten Lösungen für die Kühlkette zur Verfügung zu stellen.“

www.yokogawa.com/de

 

 

20 Jahre openautomation

Die Grundidee bleibt, die Dimensionen wachsen

„Eine Branche im Umbruch: Anwender fordern in aller Deutlichkeit kostensenkende, flexible und offene Automatisierungslösungen sowie Durchgängigkeit vom Sensor bis zum Management“ – dieser Grundanspruch hat sich über die letzten 20 Jahre nicht geändert, aber die Dimensionen, die neue Technologien mit sich bringen, lassen die Industrie 4.0 Wirklichkeit werden. Immer im Mittelpunkt dabei: Daten – das viel gepriesene Öl des 21. Jahrhunderts. Die Grundidee der vertikalen Integration bleibt, nur das Wording ändert sich heute.

» Weiterlesen ...

Normen

DIN-VDE-Normen einfach online nutzen

Normen aus dem VDE VERLAG

» Mehr Informationen ...

Zum Schmunzeln

Mann beim Bäcker: „Ich hätte gerne vier Brötchen.“
Bäcker: „Wenn Sie nur drei nehmen, gibt es eins umsonst!“
(Mann überlegt, wer hier nun der Vollidiot ist.)
Copyright © VDE VERLAG GMBH, zuletzt aktualisiert am 18.06.2019