HMI & Panel-PC
04.04.2019

Wechsel an der Spitze von Inosoft

Mit Wirkung zum April 2019 übergeben die Senior-Geschäftsführer der Inosoft GmbH, Peter Tanneberg und Roland Riediger, ihre Aufgaben an Jens Klocke. J. Klocke ist der Jüngsten im bisherigen Dreier-Gespann, der ebenfalls auf eine lange Tätigkeit im Unternehmen zurückblickt.

Jens Klocke übernimmt die alleinige Geschäftsführung der Inosoft GmbH. Die Gründer, Peter Tanneberg und Roland Riediger, verabschieden sich in den Ruhestand, bleiben dem Unternehmen als Gesellschafter jedoch weiterhin erhalten (v.l.) (Bild: Inosoft)

34 Jahre nach der Gründung des Unternehmens verabschieden sich die beiden Gründer Tanneberg und Riediger nun in den Ruhestand. 2013 holten sie den seit 1990 ebenfalls bei Inosoft beschäftigten J. Klocke  in die Geschäftsführung. Als Gesellschafter bleiben die beiden „Ehemaligen“ weiterhin in strategische Entscheidungen eingebunden.

Seit der Gründung 1985 beschäftigte sich das Unternehmen zunächst mit Automatisierungssystemen für die Kunststoffindustrie – das Thema „Visualisieren“ war aber schon hier ein Schwerpunkt. Nach der Produkteinführung von Visipro im Jahr 1990 folgte 1995 das erste vollständig in eine Programmierumgebung (Visual Basic) eingebundene Visualisierungssystem: Visiwin. Der Produktname wurde bis heute beibehalten und das Produkt immer weiter optimiert und an die Anforderungen der Automatisierungsbranche angepasst. Die mittlerweile siebte Version von Visiwin setzt konsequent auf offene Lösungen sowie die Verwendung von Standards und bietet durch diese offene Architektur vielfältige HMI-Möglichkeiten.

Inosoft bietet ihren Kunden ein Gesamtkonzept aus der HMI-Software, langjähriger Erfahrung und individueller Unterstützung bis hin zur schlüsselfertigen Applikation. Die Inosoft und Inosoft Solutions haben ihren Sitz in Hiddenhausen/Ostwestfalen. Für den Vertrieb in Süddeutschland wird mit der Digitec Vertrieb GmbH in Landau sowie in der Schweiz mit der Inosoft AG in Flamatt zusammengearbeitet.

www.inosoft.com

20 Jahre openautomation

Die Grundidee bleibt, die Dimensionen wachsen

„Eine Branche im Umbruch: Anwender fordern in aller Deutlichkeit kostensenkende, flexible und offene Automatisierungslösungen sowie Durchgängigkeit vom Sensor bis zum Management“ – dieser Grundanspruch hat sich über die letzten 20 Jahre nicht geändert, aber die Dimensionen, die neue Technologien mit sich bringen, lassen die Industrie 4.0 Wirklichkeit werden. Immer im Mittelpunkt dabei: Daten – das viel gepriesene Öl des 21. Jahrhunderts. Die Grundidee der vertikalen Integration bleibt, nur das Wording ändert sich heute.

» Weiterlesen ...

Normen

DIN-VDE-Normen einfach online nutzen

Normen aus dem VDE VERLAG

» Mehr Informationen ...

Zum Schmunzeln

Mann beim Bäcker: „Ich hätte gerne vier Brötchen.“
Bäcker: „Wenn Sie nur drei nehmen, gibt es eins umsonst!“
(Mann überlegt, wer hier nun der Vollidiot ist.)
Copyright © VDE VERLAG GMBH, zuletzt aktualisiert am 25.04.2019