Das openautomation-Fachlexikon

openautomation-Fachlexikon 2013/2014

Abgerundet wird der breit gefächerte Gedanke der Bindung an die Marke openautomation durch das openautomation-Fachlexikon. Es umfasst in der dritten Auflage, die 2013 erschienen ist, mehr als 3.700 Akronyme, Bezeichnungen und Schlüsselwörter aus der Begriffswelt der modernen Automation und Antriebstechnik. Autor ist Prof. Dr. Ernst Habiger von der TU Dresden. Neben der Printausgabe ist das openautomation-Fachlexikon auch als Online-Lexikon ausgeführt. Bei diesem sind die weiterführenden Links scharf geschaltet und die Querverweise per Klick schnell recherchiert.

» Weiterführende Informationen sowie die Möglichkeit, die Printausgabe zu bestellen, erhalten Sie hier.

» Den Anhang der Print-Ausgabe finden Sie hier.

W

Wahrheitstabelle

→ Truth Table (auch Wahrheitstafel, Funktionstabelle oder Wahrheitsmatrix ist ein tabellarisches Hilfsmittel für die Darstellung bzw. Definition boolescher Funktionen)

http://de.wikipedia.org/wiki/Wahrheitstabelle

WAN

Wide Area Network → Weitverkehrsnetz (unter Nutzung des Telefonnetzes [weltumspannend, populärstes Beispiel ist das Internet]. Entspricht meistens einem Zusammenschluss von vielen LAN)

WAP

Wireless Access Point → Funkzugangsknoten (elektronisches Gerät, das als Schnittstelle für die kabellose Verbindung von Kommunikationsgeräten dient)

http://de.wikipedia.org/wiki/Wireless_Access_Point

WAP

Wireless Application Protocol (offener globaler Standard für die Übertragung von Daten und Informationen in drahtlosen Netzwerken)

www.wapforum.org/what/technical.htm

W?rmetauscher

→ Heat exchanger (Apparat für den direkten oder indirekten Wärmeaustausch zwischen verschiedenen Medien, wie Luft/Luft, Luft/Flüssigkeit oder Flüssigkeit/Flüssigkeit. Luft/Wasser-Wärmetauscher kommen für die Schaltschrankkühlung zur Anwendung [Wandanbau oder Dachaufbau]. Sie werden an eine Kaltwasserversorgung oder an eine Wasser-Rückkühlanlage angeschlossen und ermöglichen es, die Schaltschrank-Innentemperatur unter das Niveau der Umgebungstemperatur zu senken)

http://www.hhgeraetebau.de/luft_wasser_waermetauscher.asp

http://www.rittal.de/downloads/PrintMedia/PM3/de/lwwt.pdf

WARP-Technologie

Wave Reduction Patterns Technology (Technologie für das 10-Gigabit-Ethernet mit der Leitungslängen bis 100 m möglich sind. UTP-Kabel und -Module sind dabei mit 1 cm bis 2 cm langen, elektrisch frei schwebenden, d. h. nicht mit Erde verbundenen, durch kleine Zwischenräume voneinander getrennten Metallfoliensegmenten geschirmt. Dadurch wird einerseits die Bandbreite der Übertragung nicht beeinträchtigt und andererseits ist ein ausreichender Schutz gegen Nebenübersprechen gewährleistet)

de.wikipedia.org/wiki/Ethernet

Wartung

→ Maintenance / Servicing / Upkeep (als Wartung werden bei technischen Objekten Maßnahmen zur Aufrechterhaltung des Sollzustands bzw. Maßnahmen zur Verzögerung des bei Nutzungsbeginn vorhandenen Abnutzungsvorrats verstanden. Zu unterscheiden sind dabei die ausfallorientierte Wartung, die vorbeugende Wartung und die vorausschauende Wartung. Gemäß DIN 31051 ist Wartung ein Teilgebiet der Instandhaltung)

http://de.wikipedia.org/wiki/Wartung

Wasserfallmodell

→ Waterfall Model (systematische Vorgehensweise zur strukturierten Software-Entwicklung)

http://www.stefan-baur.de/cs.se.wasserfall.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserfallmodell

WBF

World Batch Forum (Forum für Automations- und Fertigungsfachleute. Non-Profit-Organisation zur Förderung des weltweiten Informationsaustauschs zu allen praktischen und theoretischen Fragen der Betriebsführung und Automatisierung von Herstellungsprozessen)

www.wbf.org

WBM

Web-Based Management → Webbasierendes Management (Netzwerkmanagement mittels standardisierter Web-Browser)

WCET

Worst-Case Execution Time → Laufzeit [Task-Ausführungszeit] im schlechtesten [ungünstigsten] Fall

WDT

Watchdog Timer (Sicherheitskomponente in Rechnern und Controllern, die im Zug der Programmabarbeitung die Überschreitung vorgegebener Zeitlimits überwacht. Ein WDT besteht aus einem frei mitlaufenden Zähler, der kurz vor seinem Überlauf durch das aktuelle Programm zurückgesetzt wird. Erfolgt infolge eines Fehlers in der Programmabarbeitung das Rücksetzen nicht rechtzeitig, wird durch den Zähler ein Reset oder ein Interrupt ausgelöst)

WDT

Web-Driven Technologies → webgetriebene Technologien (Sammelbegriff für Technologien zur Entwicklung und Ausführung von Applikationen im Umfeld des Internet)

Web-based Condition Monitoring
Webbasierte Zustands?berwachung

→ Web-based Condition Monitoring (die Forderung nach deutlicher Reduzierung von havariebedingten Stillstandszeiten und einer optimierten Instandhaltung erfordert bei Maschinen und Anlagen eine kontinuierliche Zustandsüberwachung mittels automatisierter Überwachungssysteme zur Erfassung und Konditionierung und Bewertung einer Vielzahl der für den Zustand eines Objekts repräsentativen elektrischen, mechanischen, thermischen oder anderen Messgrößen. Werden solche Überwachungssysteme mit einem entsprechenden Modem ausgestattet, lassen sich Warn-, Alarm- und Fehlerprotokolle per SMS, Fax oder Email weltweit versenden. Kombiniert man darüber hinaus die Übertragungsdienste mit einem von jedem PC aus möglichen Zugriff auf das Überwachungssystem, so kann ein entsprechender Bereitschaftsdienst leicht und schnell reagieren. Dabei ist beim heutigen Stand der Technik eine dazu erforderliche nicht öffentliche, verschlüsselte Datenübertragung über VPN-Netzwerke ohne großen Kostenaufwand möglich)

http://www.channel-e.de/fileadmin/additive/Whitepaper_Zustandsueberwachung.pdf

http://www.motornostixusa.com/mx_marketing/info/documents/mxbrochure.pdf

Copyright © VDE VERLAG GMBH, zuletzt aktualisiert am 15.11.2019