Das openautomation-Fachlexikon

openautomation-Fachlexikon 2013/2014

Abgerundet wird der breit gefächerte Gedanke der Bindung an die Marke openautomation durch das openautomation-Fachlexikon. Es umfasst in der dritten Auflage, die 2013 erschienen ist, mehr als 3.700 Akronyme, Bezeichnungen und Schlüsselwörter aus der Begriffswelt der modernen Automation und Antriebstechnik. Autor ist Prof. Dr. Ernst Habiger von der TU Dresden. Neben der Printausgabe ist das openautomation-Fachlexikon auch als Online-Lexikon ausgeführt. Bei diesem sind die weiterführenden Links scharf geschaltet und die Querverweise per Klick schnell recherchiert.

» Weiterführende Informationen sowie die Möglichkeit, die Printausgabe zu bestellen, erhalten Sie hier.

» Den Anhang der Print-Ausgabe finden Sie hier.

I

ILM

Infrared Link Modul → Infrarotkoppler (Buskomponente zum Anschluss eines Teilnehmers über eine Infrarotstrecke an das Busnetz)

ILM

Information Lifecycle Management Informations-Lebenszyklus-Management (Ziel des ILM ist es, gespeicherte Daten zum richtigen Zeitpunkt kosteneffektiv dort verfügbar zu machen, wo sie benötigt werden. Dazu wird der gesamte Lebenszyklus der Informationen von der Erstellung über die Nutzung bis hin zur Vernichtung betrachtet. Entsprechend ihrem mit der Zeit sich veränderndem Wert und Service Level werden die jeweiligen Daten dabei in einer mehrstufigen Speicherumgebung vorgehalten)

http://de.wikipedia.org/wiki/Information_Lifecycle_Management

www.ecin.de/strategie/ilm

IMC

Intelligent Motor Control → Intelligente Motorsteuerung (umfasst alle Hard-und Software-Komponenten für die sichere, energieoptimale Steuerung von Elektromotoren für alle Anwendungen und Leistungsbereiche innerhalb aller Industriebranchen)

www.vde.com/de/fg/ETG/Arbeitsgebiete/A1/Documents/Antriebstechnik-etz2008-9.pdf

IMD

Isolation Monitoring Device → Isolationsüberwachungsgerät / Isolationswächter (zur Überwachung nicht geerdeter Hilfsstromkreise oder IT-Netze auf Erdschluss zur Erhöhung der Betriebssicherheit. Erkannte Isolationsfehler werden signalisiert)

IMEKO

International Measurement Confederation Internationale Messtechnische Konföderation (Internationaler Verband von zurzeit 39 Mitgliederorganisationen zur Förderung des internationalen Erfahrungsaustauschs sowie der Kooperation zwischen Forschungs- und Industriebereichen auf dem Gebiet der Messtechnik. 1958 gegründet)

www.imeko.org

Immunity

(to a disturbance) → Störfestigkeit (gegenüber einer Störgröße, d. h. Fähigkeit einer Einrichtung , eines Gerätes oder Systems, in Gegenwart einer elektromagnetischen Störgröße ohne Funktionsminderung zu arbeiten [IEV 161-01-20])

Inbetriebnahme

→ Commissioning (ist der Prozess der Überführung einer Maschine oder Anlage nach ihrer Montage in die fehlerfreie Betriebsfähigkeit. Dabei kann es aufgrund von Unstimmigkeiten in der Anlage und/oder in der Anlagensteuerung zur Beschädigung von Anlagenteilen oder des in der Anlage befindlichen Prozessguts kommen. Beides führt zu einem erhöhten finanziellen und zeitlichen Inbetriebnahmeaufwand. Um diesen zu reduzieren, praktiziert man zunehmend die virtuelle Inbetriebnahme oder die hybride Inbetriebnahme)

INCOSE

International Council on Systems Engineering (Internationale Non-Profit-Organisation, die das Ziel verfolgt, die interdisziplinären Prinzipien und Praktiken zur Schaffung erfolgreicher Systeme, d. h. von Qualitätsprodukten in vorgegebenen Zeit- und Kostenrahmen, zu vervollkommnen und zu verbreiten. 1990 gegründet, weltweit zurzeit ca. 8.000 Mitglieder)

www.incose.org

Indirekte Adressierung

→ Indirect Addressing (das adressierte Register oder die adressierte Speicherzelle enthält die Speicheradresse des Operanden)

Indirektes Ber?hren

→ Indirect Contact / Indirect Touch (Berühren des Körpers eines elektrischen Betriebsmittels, der z. B. infolge eines Isolationsfehlers gegenüber Erde unter Spannung steht [Begriff aus dem Vokabular der Schutzmaßnahmen gegen elektrischen Schlag]. Schutz bieten hier Schutzisolierung, Schutztrennung oder örtlich erdfreier Potentialausgleich und für den Fall, dass es trotzdem zu einer Berührung kommt, schnelles Abschalten durch Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen, RCD. Siehe auch direktes Berühren)

www.schaltungsbuch.de/norm010.html

www.8ung.at/elektrotechnik/FK/3a.htm

Inductosyn

(Weg- bzw. Winkelmesssystem, das nach dem Resolverprinzip arbeitet. Die Wicklungen sind mäanderförmig auf einer ebenen Skale oder einer Scheibe und einem relativ dazu beweglichen Gleiter in Form gedruckter Leiterzüge aufgebracht)

www.maccon.de/de/sensoren/inductosyn.html

InduraNet p

Industrial Radio Network (Funksystem [der Firma Pilz] für industrielle Umgebungen auf Basis der weltweit zulassungsfrei nutzbaren ISM-Frequenzbänder. Gekennzeichnet durch eine besonders robuste Übertragungstechnik, d. h. eine konstant gute Funkverbindung durch ein neuartiges Antennensystem [mit Antennen-Diversity] sowie eine problemlose Koexistenzfähigkeit mit anderen Funkdiensten, wie DECT, UMTS, GSM oder WLAN, durch ein dahingehend abgestimmtes Frequenzmanagement. Die maximale Sendeleistung beträgt 100 mW)

www.pua24.net > more@click PA058401

www.pilz.de Suche: InduraNet p

Industrial Automation

(Internationale Leitmesse für Prozess- und Fertigungsautomation)

http://files.messe.de/cmsdb/D/001/23481.pdf

Industrial Ethernet

(Ethernet für den Einsatz in industrieller Umgebung. Das heißt, mit Komponenten und Eigenschaften [Echtzeitverhalten], die den industriellen Feldbedingungen angepasst sind. Anwendung zurzeit weit fortgeschritten in der Fertigungsautomatisierung. Langsameres Vordringen in die Bereiche der Prozessautomatisierung)

www.anybus.de/technologie/ethernet.shtml

www.industrialethernetu.com

IndustrialPCI

(siehe IPCI-Bus)

Copyright © VDE VERLAG GMBH, zuletzt aktualisiert am 23.08.2019