Das openautomation-Fachlexikon

openautomation-Fachlexikon 2013/2014

Abgerundet wird der breit gefächerte Gedanke der Bindung an die Marke openautomation durch das openautomation-Fachlexikon. Es umfasst in der dritten Auflage, die 2013 erschienen ist, mehr als 3.700 Akronyme, Bezeichnungen und Schlüsselwörter aus der Begriffswelt der modernen Automation und Antriebstechnik. Autor ist Prof. Dr. Ernst Habiger von der TU Dresden. Neben der Printausgabe ist das openautomation-Fachlexikon auch als Online-Lexikon ausgeführt. Bei diesem sind die weiterführenden Links scharf geschaltet und die Querverweise per Klick schnell recherchiert.

» Weiterführende Informationen sowie die Möglichkeit, die Printausgabe zu bestellen, erhalten Sie hier.

» Den Anhang der Print-Ausgabe finden Sie hier.

H

HiL

Hardware-in-the-Loop (Testumgebung, in der Steuergeräte im Entwicklungsstadium im Echtzeitbetrieb an einer Modellierung ihrer späteren Einsatzumgebung getestet werden können. Damit ist eine frühe Analyse des entwickelten Geräts möglich, was die spätere Inbetriebnahme erleichtert)

http://de.wikipedia.org/wiki/Hardware_in_the_Loop

Hilfssch?tz

→ Contactor Relay / Control Relay (Hilfsschütze sind gleichstrom- oder wechselstrombetätigte elektromagnetische Schaltgeräte für Steuer- und Hilfsstromkreise, z. B. in Schützsteuerungen. Die Grundausführung ist vierpolig jedoch lassen sie sich auch durch aufschnappbare Schalterblöcke bis auf acht Pole erweitern. Der Bemessungsstrom für die Kontakte [Schließer / Öffner] beträgt bis zu 6 A. Nach IEC 60947-5-1 werden Hilfsschütze verschiedenen Gebrauchskategorien zugeordnet)

www.mercateo.com/kw/hilfssch(fc)tz/hilfsschuetz.html

Hiperface

High Performance Interface (universelle Schnittstelle für elektrische Antriebe. Sie ermöglicht über insgesamt acht Leitungen die bidirektionale Kommunikation zwischen einer Antriebsregelung und dem Motorfeedback-System. Standard-Schnittstelle für Motorfeedback-Systeme von Sick-Stegmann)

www.mysick.com/saqqara/view.aspx?id=IM0015190

Hiperlan

High Performance Radio Local Area Network (Europäische Norm für WLAN im 5-GHz-Band. Nach dieser Norm werden künftig Übertragungsraten bis 54 Mbit/s möglich sein)

http://de.wikipedia.org/wiki/hiperlan

HLL

High Level Language → Höhere Programmiersprache

HLS-Griff

High Leverage Self-Locking Griff (Spezialgriff zum Einsetzen und Ausheben von CompactPCI-Baugruppen oder VME64x-Baugruppen)

HMD

Head-Mounted Display → Am Kopf befestigte Anzeige / Helmdisplay / Datenhelm (VR-Gerät)

HMI

Human Machine Interface → Mensch-Maschine-Schnittstelle (Benutzerinterface, Gerätetechnik zum Bedienen und Beobachten von Prozessen)

Hoax

→ Jux, Scherz, Schabernack, Schwindel, Ente, Falschmeldung (Hoaxe sind E-Mails, die den Empfänger vor angeblichen Viren warnen, ihn ggfs. auffordern bestimmte Dateien auf seinem Computer zu löschen, da sie angeblich Viren enthalten und ihn dazu auffordern, diese Warnung an möglichst viele Freunde und Bekannte weiter zu versenden. Ihre Schadwirkung besteht darin, dass sie Menschen verunsichern, Arbeitszeit binden, falls sie ernst genommen werden und das Internet durch nutzlosen Datenverkehr belasten)

http://hoax-info.tubit.tu-berlin.de/hoax

http://de.wikipedia.org/wiki/Hoax

Hochregallager

→ High-bay Warehouse (raumeffektives Lagersystem mit einer Höhe von 12 m bis 50 m für Waren, Halbzeuge u. a. Güter. Lagerkapazität: einige tausend bis mehrere hunderttausend Palettenstellplätze. Zwischen jeweils zwei Regalreihen befindet sich eine Gasse, in der sich schienengebundene Regalbediengeräte bewegen, um Waren in die Regale ein- und auszulagern. Hochregallager werden i. d. Regel vollautomatisch von einem IT-System verwaltet und gesteuert. Einzulagernde Güter werden in der sogenannten Vorzone mit einer automatisch lesbaren Identifikation [Barcode oder Smart Label] versehen und ab hier bis zur Ausbuchung von einem Lagerverwaltungsrechner betreut)

http://de.wikipedia.org/wiki/Hochregallager

Horizontale Integration

→ Horizontal Integration (die horizontale Integration verbindet in einer Unternehmenspyramide die MES-Lösungen miteinander. Dadurch werden alle Informationen online verfügbar und Mehrfach-Dateneingaben sowie doppelte Datenhaltung vermieden)

Host

→ Wörtlich: Hausherr / Wirt / Gastgeber / Veranstalter (In Computersystemen, die über mehrere CPU und Bus Master verfügen, versteht man darunter diejenige Einheit, die über die Arbitration Unit und die Host-CPU verfügt oder die die Kontrolle über das Gesamtsystem besitzt. Im Zusammenhang mit dem Internet wird ein ständig verfügbarer Netzserver als Host bezeichnet)

http://de.wikipedia.org/wiki/Host_(Informationstechnik)

Hot Swap

→ Heißes Wechseln (Wechseln von Rechnerkomponenten während des laufenden Betriebs. Es werden drei unterschiedliche Stufen unterschieden: Basic Hot Swap, Full Hot Swap und das High Avaibility Modell. Beim Basic Hot Swap, der einfachsten Form des "Heißen Wechselns" muss über die Tastatur des Computers die zu wechselnde Baugruppe zunächst deaktiviert bzw. die Rechnerkonfiguration angepasst werden. Hierfür sind in der Regel Computerspezialisten erforderlich. Beim Full Hot Swap dagegen übernimmt eine auf der zu ziehenden oder zu steckenden Komponente installierte Software die Aktivierung bzw. Deaktivierung. Über einen integrierten Schalter an der Frontseite der Steckeinheit wird dem Rechner der Beginn des Aushebe- oder das Ende des Einhebevorgangs signalisiert. Im Gegenzug zeigt eine LED an der Frontseite an, dass der Aushebevorgang gestartet werden kann bzw. die eingesetzte Baugruppe eingegliedert ist. Das High Availability Modell kommt in hochverfügbaren Computersystemen zur Anwendung. Hier erfolgt die Hot-Swap-Softwaresteuerung nicht durch jede einzelne Komponente, sondern zentral über einen separaten Hot Swap Controller [HSC]. Dadurch können ausgefallene Boards automatisch deaktiviert und Rechnerabstürze vermieden werden)

HPA

Hauptpotenzialausgleich → Main Equipotential Bonding (zukünftig Schutzpotenzialausgleich)

HPAS

Hauptpotenzialausgleichsschiene → Main Equipotential Bonding Bar (auch Haupterdungsschiene genannt)

Copyright © VDE VERLAG GMBH, zuletzt aktualisiert am 18.06.2019