Das openautomation-Fachlexikon

openautomation-Fachlexikon 2013/2014

Abgerundet wird der breit gefächerte Gedanke der Bindung an die Marke openautomation durch das openautomation-Fachlexikon. Es umfasst in der dritten Auflage, die 2013 erschienen ist, mehr als 3.700 Akronyme, Bezeichnungen und Schlüsselwörter aus der Begriffswelt der modernen Automation und Antriebstechnik. Autor ist Prof. Dr. Ernst Habiger von der TU Dresden. Neben der Printausgabe ist das openautomation-Fachlexikon auch als Online-Lexikon ausgeführt. Bei diesem sind die weiterführenden Links scharf geschaltet und die Querverweise per Klick schnell recherchiert.

» Weiterführende Informationen sowie die Möglichkeit, die Printausgabe zu bestellen, erhalten Sie hier.

» Den Anhang der Print-Ausgabe finden Sie hier.

G

GPIB

General-Purpose Interface Bus (von Hewlett Packard entwickelter paralleler Datenbus zur Verbindung von maximal 15 Geräten mit einem Computer. Vorzugsweise in Laborumgebungen anzutreffen. Genormt in IEEE 60488.1 und IEC-625. International daher bekannt als IEC-625-Bus)

www.ni.com/gpib

GPOC-Verfahren

Gain-Phase-Offset-Correction-Verfahren (adaptives softwarebasiertes Verfahren zur Korrektur der hauptsächlichen Geberfehler wie Verstärkung, Phase und Offset im Zuge der Messwertaufbereitung in Servoregelkreisen)

GPOS

General Purpose Operating System → Standard-Betriebssystem (z.B. Windows oder Linux)

GPRS

General Packet Radio Service (Technologie, die dem Nutzer von GSM-basierten Mobilfunknetzen eine effiziente und leistungsfähige Datenübertragung auf Basis des verbreiteten Internet-Protokolls ermöglicht. Die Übertragungsgeschwindigkeit hängt ab von der Datenmenge, die zeitgleich von mehreren Nutzern verschickt wird, von der Konfiguration der Mobiltelefone, von der GPRS-unterstützenden Infrastruktur sowie vom allgemeinen Gesprächsaufkommen. Realistische Werte liegen derzeit bei 14,4 kbit/s für das Versenden und ca. 54 kbit/s für das Empfangen von Daten)

www.teltarif.de/i/gprs.html

GPS

Global Positioning System → Globales Ortungssystem (Funkortungsverfahren, das mittels spezieller GPS-Empfänger Positionsbestimmungen mit einer Genauigkeit bis auf etwa 10 m ermöglicht. Das Ortungsverfahren beruht auf dem Prinzip der Entfernungsbestimmung durch Laufzeitmessung von Signalen, die von 24 um den Erdball verteilten Satelliten, deren Position zu jedem Zeitpunkt sehr genau bekannt ist, ausgesendet werden)

www.aero.org/education/primers/gps

GPSD

General Product Safety DirectiveRichtlinie 2001/95/EG über allgemeine Produktsicherheit [RLAP]. Seit dem 15.01.2004 in Kraft.

GPSG
Grafcet

GRAphe Fonctionnel de Commande Etape Transition [frz.] → Darstellung von Steuerungsfunktionen mit Schritten und Weiterschaltbedingungen (grafisches Projektierungs- und Dokumentationswerkzeug für Ablaufsteuerungen nach DIN EN 60848 [Ersatz für den Funktionsplan nach DIN 40719 Teil 6]. In der betrieblichen Praxis gilt GRAFCET als wesentliches Instrument, um die Zudsammenarbeit zwischen verschiedenen Abteilungen [Konstruktion, Analgenbau, Programmierung und Instandhaltung] und Bereichen [Automatisierungstechnik, Verfahrenstechnik, etc.] zu ermöglichen und zu erleichtern)

www.bernhard-plagemann.de/plm/Theorie/GRAFCET/Grafcet.ppt#284,28,Kommentare

www.bernhard-plagemann.de/plm/Theorie/GRAFCET/index.php

www.festo-didactic.com/de-de  > GRAFCET

Graph

Graph (grafische Darstellung bestehend aus Knoten q [in der Regel Kreise] und Kanten k [gerichtete oder ungerichtete Verbindungslinien zwischen den Knoten]. In analytischer Darstellung ist ein Graph durch das Tupel G = { Q, K } bestimmt. Wobei Q die Menge der Knoten q und K die Menge der Kanten k repräsentiert. Im Zuge der verschiedenen Anwendungen von Graphen werden den Knoten und Kanten unterschiedliche Bedeutungsinhalte eingeprägt. Siehe z. B. Zustandsgraphen)

http://de.wikipedia.org/wiki/Graph_(Graphentheorie)

Green Automation

→ wörtlich: Grüne Automation (Gemeinschaftsinitiative des VDMA-Fachverbands Robotik + Automation und des Fraunhofer-Instituts Produktionstechnik und Automatisierung. Ausgangspunkt der Initiative ist angesichts der Verknappung aller Ressourcen die zunehmende Bedeutung von Energieeffizienz und Nachhaltigkeit in der Fertigung. Leitziel ist die umweltfreundliche Gestaltung von Produktionsprozessen sowie ressourcenschonenden Techniken mittels innovativer Robotik- und Automatisierungslösungen zum Durchbruch zu verhelfen. Erstmalige Vorstellung auf der Messe Automatica 2010 in München)

www.automatica-munich.com/de/Home/cn/Besucher/vicn/green_automation

www.greenautomationco.com/index.html

www.green-automation.net

Green IT

→ wörtlich: Grüne Informationstechnologie (angesichts des steigenden Einsatzes informationstechnischer Geräte, sich verknappender Ressourcen und ständig zunehmender Umweltbelastungen versteht man unter dem Schlagwort Green IT, ähnlich wie bei Green Automation alle Bemühungen, die Entwicklung, Herstellung und Nutzung von Informations- und kommunikationstechnischen Geräten bis hin zur Entsorgung, d. h. über den ganzen Lebenszyklus hinweg, umwelt- und ressourcenschonend, insbesondere energieeffizient zu gestalten. Teilaspekt von Green IT ist aber auch die Nutzung von IT-Geräten zur Reduzierung von Umweltbelastungen durch Produktions- und deren Begleitprozesse)

http://de.wikipedia.org/wiki/Green_IT

Grenzrisiko

→ Tolerable Risk (nach DIN EN 61508: Risiko, das basierend auf den aktuellen gesellschaftlichen Wertvorstellungen in einem gegebenen Zusammenhang akzeptabel ist. Oder auch: größtes, in Verbindung mit einer bestimmten Gefahrensituation vertretbares, d. h. gerade noch hinnehmbares Risiko. In konkreten Fällen wird es durch einen Kompromiss zwischen verschiedenen Interessensgruppen vereinbart. Siehe auch Sicherheit)

http://de.wikipedia.org/wiki/Grenzrisiko

Grenzwert

→ Limit Value (der Begriff "Grenzwert" impliziert unterschiedliche Bedeutungen. In der Mathematik repräsentiert er auf streng definitorischer Basis als "Limes", z. B. einen Zahlenwert g, dem eine konvergente Zahlenfolge a1, a2, a3, ..., an zustrebt [g = Limes von an für n gegen Unendlich] oder den Grenzwert einer Funktion f(x) wenn x gegen x0 geht [g = Limes f(x) für x gegen x0]. Im Zusammenhang mit der Bewertung der Zulässigkeit von Belastungen physikalischer oder chemischer Art charakterisiert ein Grenzwert den in der Regel rechtsverbindlich zulässigen Höchstwert für eine spezielle Belastung, dessen Einhaltung sicherstellt, dass Mensch, Natur oder die materielle Umwelt durch die betreffende Beanspruchung im allgemeinen keinen Schaden nehmen. Entsprechende Grenzwerte werden durch staatliche Institutionen oder Interessenverbände festgelegt und beruhen auf dem aktuellen Wissensstand.
Für den Schutz von Gesundheit und Umwelt sind zahlreiche Grenzwerte festgelegt. Sie betreffen Lärm, Luft- und Wasserverunreinigungen, Vibrationen, thermische Belastungen u. v. a. im Übermaß schädlich wirkende Umweltfaktoren)

http://publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/grenzwerte2011.pdf

Gruppenleitebene

→ Group Control Level / Group Level (Steuerungsebene einzelner Produktionseinheiten. Gerätetechnik: Cell Controller, IPC, SPS. Personal: Produktionspersonal. Die Gruppenleitebene fasst alle Komponenten eines Automatisierungssystems zusammen, die jeweils auf bestimmte Teilbereiche der Einzelleitebene einwirken)

GSM

Global System for Mobile Communications → Globales System für Mobilkommunikation (offenes, weltweites, zellulares, digitales Mobilfunksystem der zweiten Generation zur Übertragung von Sprache und Daten in mehr als 200 Ländern. GSM arbeitet im 900-MHz- und 1,8-GHz-Band in Europa sowie im 850-MHz- und 1,9-GHz-Band in den USA. höchste ERP: Feststationen: 2,5 W bis 320 W, mobile Einheiten: 0,8 W bis 20 W. Zugriffsverfahren: TDMA. Es erlaubt Datenübertragungsgeschwindigkeiten bis 14,4 kbit/s und ermöglicht Basis-Datendienste, wie den Short Message Service SMS. Für die Prozessdatenerfassung im Rahmen von Fernwirkaufgaben, die eine permanente Kommunikation erfordert, steht im GSM-Mobilfunknetz der GPRS-Dienst zur Verfügung)

http://de.wikipedia.org/wiki/GSM

www.umtslink.at

Copyright © VDE VERLAG GMBH, zuletzt aktualisiert am 18.06.2019