Das openautomation-Fachlexikon

openautomation-Fachlexikon 2013/2014

Abgerundet wird der breit gefächerte Gedanke der Bindung an die Marke openautomation durch das openautomation-Fachlexikon. Es umfasst in der dritten Auflage, die 2013 erschienen ist, mehr als 3.700 Akronyme, Bezeichnungen und Schlüsselwörter aus der Begriffswelt der modernen Automation und Antriebstechnik. Autor ist Prof. Dr. Ernst Habiger von der TU Dresden. Neben der Printausgabe ist das openautomation-Fachlexikon auch als Online-Lexikon ausgeführt. Bei diesem sind die weiterführenden Links scharf geschaltet und die Querverweise per Klick schnell recherchiert.

» Weiterführende Informationen sowie die Möglichkeit, die Printausgabe zu bestellen, erhalten Sie hier.

» Den Anhang der Print-Ausgabe finden Sie hier.

F

Fernwartung

→ Remote Maintenance / Teleservice / E-Service (die Betreuung komplexer Maschinen und Anlagen im Hinblick auf die kontinuierliche Aufrechterhaltung ihrer Funktionsfähigkeit ist eine Leistung, die insbesondere in der Gewährleistungsphase vom Hersteller zu erbringen ist. Sie erfordert qualifiziertes Fachpersonal und sie ist bei weltweit verteilten Wartungsobjekten mit langen Wegezeiten verbunden und kann beim Anlagenbetreiber im Störungsfall zu beachtlichen Produktionsausfällen führen. Daraus resultiert die Forderung, entsprechende Aktivitäten aus der Ferne ausführen zu können. Fernwartungssysteme, die dies ermöglichen, müssen sich ohne großen technischen Aufwand in vorhandene Hard- und Software-Strukturen einfügen, die Diagnose bis herab zu den einzelnen Ein- und Ausgängen der Steuerungen erlauben und im Übrigen den technischen Ansprüchen einer hoch verfügbaren Steuerungsinstallation genügen. Darüber hinaus muss für den im Zuge der Fernwartung erforderlichen Informations- und Datenaustausch die IT-Sicherheit, d. h. der Schutz vor unautorisierten Zugriffen zufriedenstellend gewährleistet sein. Für den Datenverkehr mit stationären Anlagen sind Telefonnetze auf Grund ihres hohen Verbreitungsgrades das geeignete Medium, wobei das analoge Festnetz, das praktisch in jedem Unternehmen verfügbar ist, noch immer eine entscheidende Rolle spielt. Für mobile oder schwer zugängliche Objekte bieten sich dafür GSM-Netze an. Zunehmend gewinnt auch das Internet für die Fernwartung an Bedeutung)

www.deltalogic.de/content/view/27/49/lang,de

www.softguide.de/software/remote.htm

http://de.wikipedia.org/wiki/Fernwartung

www.aud24.net/PDF/AD0389006

Fernwirktechnik

→ Telecontrol (fernwirktechnische Systeme dienen der Aufgabe, in geografisch weit verzweigten Anlagen steuerungs-, leit- und überwachungstechnische Funktionen zu realisieren sowie für Befugte jederzeit den interaktiven Zugriff auf alle aktuellen Prozessdaten über definierte Informationskanäle zu gewährleisten. IT-Sicherheit, Verfügbarkeit und Wirtschaftlichkeit stehen dabei als wesentliche Aspekte im Vordergrund. Offizieller Kommunikationsstandard ist die internationale Norm IEC 60870-5-101. Daneben kommen heute aber auch noch firmenspezifische Protokolle zum Einsatz. Für den erforderlichen Informations- und Datenaustausch werden das Telefon-Festnetz, GSM-Netze und das Internet genutzt)

http://de.wikipedia.org/wiki/Fernwirken

Fertigungsautomatisierung

→ Manufacturing Automation (Automations-Marktsegment für die Industriebereiche Schaltkreis-, Bauelemente-, Komponenten-, Geräte- und Aggregatefertigung, in denen vorzugsweise diskrete Prozesse ablaufen)

Fertigungsindustrie

→ Manufacturing Industry (Bezeichnung für Industriebereiche, in denen in flexibel kombinierbaren diskreten Produktionseinheiten, wie Bearbeitungsmaschinen und Fertigungssystemen, teilebezogene Fertigungs- und Montageprozesse ablaufen. Zeitinvariante ständige Zielstellung dabei ist es, die Zeit von der Idee zum fertigen Produkt zu verkürzen, die Produktqualität zu steigern und dabei gleichzeitig die anfallenden Kosten zu senken)

Fertigungssystem

→ Manufacturing System ("Gruppe von zwei oder mehreren Industriemaschinen, die in koordinierter Weise zusammenarbeiten und in der Regel mit einer übergeordneten Steuerung verbunden sind und betrieben werden, die für die Fertigung einzelner Teile oder Baugruppen umprogrammierbar ist". Das heißt, moderne Fertigungssysteme sind automatisierte, an wechselnde Arbeitsaufgaben flexibel anpassbare Produktionssysteme, wie Systeme aus mehreren numerisch gesteuerten Bearbeitungsstationen, die über ein Transportsystem miteinander verbunden sind und von einem Leitstand aus zentral und rechnergeführt gesteuert werden)

Festwertregelung

→ Fixed Setpoint Control (Regelung mit einem festen Sollwert. Dieser wird entweder vom Anlagenfahrer im Bedienbereich fest vorgegeben oder von einem übergeordneten System bereitgestellt. Der Regler hat bezüglich der Regelgröße die Aufgabe, den vorgegebenen Sollwert trotz einwirkender Störgrößen in definierten Grenzen aufrecht zu erhalten)

Festwertspeicher

→ Read Only Memory (Nur-Lese-Speicher haben die Eigenschaft, dass die in ihnen vom Hersteller oder Anwender eingeprägten Informationen erhalten bleiben, auch wenn die Versorgungsspannung abgeschaltet wird, d. h. es sind nicht-flüchtige Speicher. Bekannte Speichertypen sind ROM, PROM, EPROM, EAROM, EEPROM, Flash-Memory)

FF

Fieldbus Foundation → Fieldbus-Nutzerorganisation (unabhängige Non-Profit-Organisation, deren Ziel es ist, einen internationalen Einheitsfeldbus - den Foundation Fieldbus - für Automatisierungsaufgaben zu entwickeln, am Markt durchzusetzen und zu pflegen. Mitglieder der FF sind Anwender und Hersteller von Feldgeräten und Automatisierungssystemen speziell im amerikanischen und asiatischen Raum)

www.fieldbus.org

FF HSE

Foundation Fieldbus High Speed Ethernet (Ethernet-basierte Version des Foundation Fieldbus. Als Typ 5 in der internationale Feldbusnorm IEC 61158 beschrieben)

www.ifr.ing.tu-bs.de/lehre/downloads/skripte/dbf_ind_ethernet.pdf

FFD

Fast Flash Disk (FFD sind für High-End-Systeme entworfen, die Festplattenspeicher im Bereich von Gigabytes benötigen. Sie sind hinsichtlich Bauform und Steckverbindungen kompatibel zu herkömmlichen IDE- und SCSI-Festplatten)

FFS

Flexibles Fertigungssystem → Flexible Manufacturing System

FFZ

Flexible Fertigungszelle → Flexible Manufacturing Cell

FFZ

Flexible Manufacturing Center (Synonym für Bearbeitungszentrum)

FhG

Fraunhofer-Gesellschaft (größte Organisation für angewandte Forschung in Europa. Über 80 Forschungseinrichtungen, davon 59 Fraunhofer-Institute an verschiedenen Standorten in ganz Deutschland)

www.fraunhofer.de

FHSS

Frequency-Hopping Spread SpectrumFrequenz-Sprungverfahren

Copyright © VDE VERLAG GMBH, zuletzt aktualisiert am 17.09.2019