Das openautomation-Fachlexikon

openautomation-Fachlexikon 2013/2014

Abgerundet wird der breit gefächerte Gedanke der Bindung an die Marke openautomation durch das openautomation-Fachlexikon. Es umfasst in der dritten Auflage, die 2013 erschienen ist, mehr als 3.700 Akronyme, Bezeichnungen und Schlüsselwörter aus der Begriffswelt der modernen Automation und Antriebstechnik. Autor ist Prof. Dr. Ernst Habiger von der TU Dresden. Neben der Printausgabe ist das openautomation-Fachlexikon auch als Online-Lexikon ausgeführt. Bei diesem sind die weiterführenden Links scharf geschaltet und die Querverweise per Klick schnell recherchiert.

» Weiterführende Informationen sowie die Möglichkeit, die Printausgabe zu bestellen, erhalten Sie hier.

» Den Anhang der Print-Ausgabe finden Sie hier.

D

Drosseln

→ Chokes (Drosseln bzw. Drosselspulen sind passive induktive Bauelemente, die in elektrischen/elektronischen Schaltungen sowie Geräten und Anlagen der Automatisierugstechnik für die verschiedensten Zwecke [Entstörung, Energiespeicherung, zur Unterstützung des Kommutierungsvorgangs in Stromrichtern [Kommutierungsdrosseln], zur Sinusformung des Ausgangsstroms an Frequenzumrichterausgängen [Motordrosseln, Motorfilterdrosseln] oder zur Strombegrenzung, z.B. als Anlassdrosseln für Wechsel- und Drehstrommotoren] unter den verschiedensten Bezeichnungen, die sich aus der Bauform, aus der Anwendung oder aus der Schaltungstechnik herleiten, zur Anwendung kommen. Grundsätzlich handelt es sich dabei um unterschiedlich geformte Spulen mit oder ohne ferromagnetischen bzw. ferritischen Materialien im magnetischen Kreis. Davon ausgehend ist im Wesentlichen zwischen Luftdrosseln, Stabkerndrosseln, Ringkerndrosseln, Schalenkerndrosseln, Ferritkerndrosseln und Pulverkerndrosseln zu unterscheiden. Darüber hinaus gibt es Drosseln mit zwei Wicklungen, die auf einem Kern so angeordnet sind, dass sich die Magnetfelder des in einem Stromkreis hin und rückfließenden Stroms kompensieren [Stromkompensierte Drosseln]. Abgeleitet von ihren Anwendungen im Bereich der EMV findet man darüber hinaus eine Fülle unterschiedlicher Bezeichnungen wie Ausgangsdrosseln, Entstördrosseln, Funkentstördrosseln, Filterdrosseln, Datenleitungsdrosseln, Siebdrosseln, Glättungsdrosseln, Netzdrosseln, Saugkreisdrosseln, PFC-Drosseln, Speicherdrosseln, Erdleiterdrosseln, Schutzleiterdrosseln, HF-Drosseln u.v.a.)

http://web.reo-ag.com/index.php?id=132&no_cache=1

www.tauscher-transformatoren.de/html/drosseln.html

de.wikipedia.org/wiki/Drossel_(Elektrotechnik)

www.j-lasslop.de/produkte/drosseln.html

www.nkl-emv.de/downloads/seminar1.pdf

www.drosseln.com

DSAN

Distributed Sensor/Actor Networks → Verteilte Sensor-Aktor-Netzwerke (dienen in bezüglich der Anzahl der Knoten mehr oder weniger großen Konfigurationen der Beobachtung und Steuerung verteilter Phänomene z.B. bei der Überwachung von Gebäuden, Großgeräten, Maschinen und Anlagen. Im Gegensatz zur Anwendung nur einiger weniger makrokopischer Sensoren lässt sich einerseits eine wesentlich höhere Auflösung erzielen und andererseits auch bei relativ geringer Zuverlässigkeit der einzelnen Sensor-Aktor-Systeme eine zufriedenstellende Toleranz gegenüber Ausfällen erreichen. Siehe auch ECoMoS)

www.grk1194.uni-karlsruhe.de

DSC

Direct Self-control → Direkte Selbstregelung

DSK
Durchdringungstechnik

→ Penetration Technology / Insulation-piercing Contacting Technology / IPC-Technology (Piercing-Technologie. verpolsichere, isolationsdurchdringende Anschlusstechnik von Slaves an das AS-Interface-Flachbandkabel. Dabei durchstoßen bei der Montage die Kontaktdorne eines anzuschließenden Moduls die Isolierung des Kabels und stellen einen sicheren Kontakt mit den Kabeladern her. Wird der Modul gegebenenfalls wieder entfernt und werden die Dorne herausgezogen, schließen die perforierten Stellen durch Selbstheilung automatisch, wodurch die Isolation wieder hergestellt ist. Das heißt, nach Entfernen des Anschlussmoduls ist die Schutzart IP 67 wieder gegeben. Der Vorteil dieser Anschlusstechnik ist, dass der Kontakt ohne Auftrennen des Kabels und ohne Abisolieren von Adern hergestellt werden kann)

http://as-interface.net/academy/content/specials/glossary/frameset.de.html

www.gsi.de/informationen/wti/ee/kontrollsysteme/bus_asi.html

Copyright © VDE VERLAG GMBH, zuletzt aktualisiert am 18.07.2019