Industrie 4.0
05.03.2019

Voith: Intelligenz für drehmomentbegrenzende Kupplungen

Das intelligente Überwachungssystem Dtect von Voith liefert Echtzeitdaten des Antriebsstrangs und des Kupplungszustands liefert. Auf Basis dessen kann der Betreiber Maßnahmen ergreifen, um mögliche Probleme zu verhindern, bevor diese zu ungeplanten Ausfallzeiten führen. Dtect unterstützt die Entscheidungsfindung und trägt dazu bei, die Produktivität zu steigern sowie die Produktions- und Wartungskosten deutlich zu senken.

Echtzeitüberwachung und Optimierung des Antriebsstrangs (Bild: Voith)

Echtzeitüberwachung und Optimierung des Antriebsstrangs (Bild: Voith)

Mit Dtect lassen sich die drehmomentbegrenzenden Kupplungen eines Antriebsstrangs umfassend überwachen. Das System wurde speziell für den Einsatz bei Kupplungen wie Smartset von Voith entwickelt, die dazu dienen, Maschinenschäden bei hochwertigen rotierenden Anlagen zu verhindern. Auch vorhandene Kupplungen lassen sich mit diesem intelligenten System ausrüsten.

Schlupfüberwachung für maximale Betriebszeit

Durch kontinuierliche Messung des Rutschwinkels überwacht und identifiziert Dtect präzise das Durchrutschen der Kupplung, das durch überhöhte Drehmomentspitzen in einem Antriebsstrang verursacht wird. So kann der Betreiber bei Bedarf eingreifen, z.B. durch Anpassung der Belastung des Antriebsstrangs oder kontrollierte Abschaltung. Die Vorteile sind u. a. längere Betriebszeit, geringere Wartung und niedrigere Ersatzteilkosten.

Dtect sammelt kontinuierlich Daten des Antriebsstrangs, die analysiert werden können, um maximale Produktivität zu gewährleisten. Hierfür nutzt Dtect eine hochmoderne vierfache Sensoranordnung, die den Erfassungsbereich vergrößert, ohne die Auflösung der Messung zu beeinträchtigen. Anhand der Auswertung des Rutschverhaltens der Kupplung kann der Betreiber beurteilen, ob die Anlage oberhalb der Leistungsgrenze betrieben wurde und bei Bedarf die Parameter entsprechend anpassen. Wenn nötig, kann eine proaktive Kupplungswartung durchgeführt werden, um kostspielige Ausfallzeiten zu vermeiden.

Multi-Monitoring über eine einzige Schnittstelle

Das System ermöglicht mehrere Kupplungen gleichzeitig zu überwachen. Dtect bewertet jede Kupplung einzeln und kommuniziert die verschiedenen Parameter über eine gemeinsame Schnittstelle. So ermöglicht Dtect die simultane Überwachung aller angeschlossenen Antriebsstränge. Betreiber profitieren von umfassenden Echtzeit-Statusinformationen, die von einem zentralen System bereitgestellt werden.

Dtect ist mit Modbus-TCP/IP-Kommunikation ausgestattet und lässt sich daher problemlos in bestehende Steuerungssysteme integrieren. Dank hoher Flexibilität kann das System einfach an andere Kommunikations-standards angepasst werden, um unterschiedlichste Anforderungen zu erfüllen.

Dtect kann optional mit einem integrierten HMI-Touchpanel ausgestattet werden. Es bietet optimale Benutzerfreundlichkeit sowie bessere Statusinformationen auf einen Blick. Zudem verfügt das System über visuelle Warnanzeigen, die dem Betreiber in jeder Situation die notwendige Unterstützung bei der Entscheidungsfindung bieten und es somit ermöglichen, alle entsprechend notwendigen Maßnahmen zu treffen.

20 Jahre openautomation

Die Grundidee bleibt, die Dimensionen wachsen

„Eine Branche im Umbruch: Anwender fordern in aller Deutlichkeit kostensenkende, flexible und offene Automatisierungslösungen sowie Durchgängigkeit vom Sensor bis zum Management“ – dieser Grundanspruch hat sich über die letzten 20 Jahre nicht geändert, aber die Dimensionen, die neue Technologien mit sich bringen, lassen die Industrie 4.0 Wirklichkeit werden. Immer im Mittelpunkt dabei: Daten – das viel gepriesene Öl des 21. Jahrhunderts. Die Grundidee der vertikalen Integration bleibt, nur das Wording ändert sich heute.

» Weiterlesen ...

Normen

DIN-VDE-Normen einfach online nutzen

Normen aus dem VDE VERLAG

» Mehr Informationen ...

Zum Schmunzeln

Mann beim Bäcker: „Ich hätte gerne vier Brötchen.“
Bäcker: „Wenn Sie nur drei nehmen, gibt es eins umsonst!“
(Mann überlegt, wer hier nun der Vollidiot ist.)
Copyright © VDE VERLAG GMBH, zuletzt aktualisiert am 16.09.2019