Sensorik, Messtechnik & IBS
04.10.2018

Stemmer Imaging: Rekordumsatz und -ergebnis im Geschäftsjahr 2017/2018

Die Stemmer Imaging AG verzeichnete auf Basis vorläufiger Zahlen erneut ein Rekordjahr. So stieg das bereinigte EBITDA im Geschäftsjahr 2017/2018 um 46,1 % auf 11,1 Mio. € (Vorjahr: 7,6 Mio. €). Der Konzernumsatz erhöhte sich im Berichtsjahr laut vorläufigen Berechnungen um 14 % auf 100,6 Mio. € (Vorjahr: 88,3 Mio. €).

Die Stemmer Imaging AG hat am 1. Oktober 2018 die vorläufigen Geschäftszahlen für das Gesamtjahr 2017/2018 veröffentlicht. Danach erzielte die Gesellschaft im Zeitraum vom 1. Juli 2017 bis 30. Juni 2018 nach vorläufigen Berechnungen einen Anstieg des bereinigten operativen Ergebnisses (EBITDA) um 46,1 % auf 11,1 Mio. €. Bei den Bereinigungen in Höhe von insgesamt 4,7 Mio. € handelt es sich nach Unternehmensangaben im Wesentlichen um einmalige Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Börsengang. Der Umsatz stieg um 14 % auf 100,6 Mio. € an. Somit beläuft sich die EBITDA-Marge auf 11 % (Vorjahr: 8,6 %). Die Gesellschaft hat damit ihre Ziele am oberen Ende der Guidance erreicht.

„Wir freuen uns, dass wir mit Blick auf unsere Guidance und die Zahlen geliefert haben. Besonders erfreulich ist die anhaltend hohe Nachfrage aus allen Branchen und Regionen nach unseren Bildverarbeitungslösungen. Den Rückenwind aus dem vergangenen Geschäftsjahr nehmen wir für das bereits Laufende gerne mit“, sagt Lars Böhrnsen, CFO bei Stemmer Imaging.

Die endgültigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2017/2018 sowie einen Ausblick zum laufenden Geschäftsjahr 2018/2019 wird Stemmer Imaging mit dem Geschäftsbericht 2017/2018 am 24. Oktober 2018 veröffentlichen.

www.stemmer-imaging.de

 

 

Normen

DIN-VDE-Normen einfach online nutzen

Normen aus dem VDE VERLAG

» Mehr Informationen ...

Zum Schmunzeln

„Natürlich führe ich Selbstgespräche. Manchmal braucht man eben eine Expertenmeinung!“

Copyright © VDE VERLAG GMBH, zuletzt aktualisiert am 12.12.2018