Kurzmeldungen
05.07.2019

Siemens: Akquisition der IST GmbH

Siemens und die Gesellschaft für Industrielle Steuerungstechnik (IST GmbH) haben eine Vereinbarung zur Übernahme der Anteile der IST GmbH durch die Siemens AG geschlossen. Siemens plant, das Unternehmen zum 1. April 2020 in sein Geschäftssegment Production Machines (PMA) der Siemens Operating Company Digital Industries zu integrieren. Auch die Geschäftsimmobilien in Chemnitz wurden übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die IST GmbH beschäftigt rund 50 Softwarespezialisten und entwickelt Applikationen und Dienstleistungen auf den Gebieten der industriellen Steuerungs-, Regelungs- und Antriebstechnik sowie Elektronik und Mechatronik, die zur Steuerung von Produktionsmaschinen eingesetzt werden. Die Produkte des Unternehmens adressieren den gesamten Leistungsbereich. Mit der geplanten Übernahme der IST GmbH will Siemens seine Expertise und das Entwicklungspotenzial für die Produkte, Lösungen und Systeme der Business Unit Factory Automation (DI FA) im Markt für Produktionsmaschinen erweitern. Die Innovationskraft und die Wettbewerbsfähigkeit des Business Segments sollen damit weiter gestärkt werden. Siemens gibt an, den Entwicklungsstandort Chemnitz als Competence Center für Motion Control im Bereich der Produktionsmaschinen ausbauen zu wollen.

„Die IST GmbH hat als langjähriger Entwicklungspartner entscheidend zur hervorragenden Wettbewerbsposition des Siemens-Segments Production Machines beigetragen“, sagt Segmentleiter Michael Thomas. „Die Firma und ihre Mitarbeiter ergänzen in idealer Weise unsere Entwicklungsexpertise.“ Prof. Karl Hess, Geschäftsführer der IST GmbH, bekräftigt: „Die Chancen, die sich durch die Übernahme von Siemens ergeben, sind immens. Mit ihrem Know-how und der Erfahrung aus über 20 Jahren in der Realisierung von Komponenten der Steuerungstechnik und Technologien im Maschinenbau werden unsere Mitarbeiter die Siemens Entwicklungskompetenz im Bereich Motion Control für Produktionsmaschinen sichern und verstärken.“

www.siemens.de

www.ist-chemnitz.de

 

 

20 Jahre openautomation

Die Grundidee bleibt, die Dimensionen wachsen

„Eine Branche im Umbruch: Anwender fordern in aller Deutlichkeit kostensenkende, flexible und offene Automatisierungslösungen sowie Durchgängigkeit vom Sensor bis zum Management“ – dieser Grundanspruch hat sich über die letzten 20 Jahre nicht geändert, aber die Dimensionen, die neue Technologien mit sich bringen, lassen die Industrie 4.0 Wirklichkeit werden. Immer im Mittelpunkt dabei: Daten – das viel gepriesene Öl des 21. Jahrhunderts. Die Grundidee der vertikalen Integration bleibt, nur das Wording ändert sich heute.

» Weiterlesen ...

Normen

DIN-VDE-Normen einfach online nutzen

Normen aus dem VDE VERLAG

» Mehr Informationen ...

Zum Schmunzeln

Mann beim Bäcker: „Ich hätte gerne vier Brötchen.“
Bäcker: „Wenn Sie nur drei nehmen, gibt es eins umsonst!“
(Mann überlegt, wer hier nun der Vollidiot ist.)
Copyright © VDE VERLAG GMBH, zuletzt aktualisiert am 16.09.2019