Industrie 4.0
30.09.2019

Sensor+Test 2020 mit neuer Hallenkombination

Zur Sensor+Test 2020 wird Ausstellern erstmals die neue Halle 3C des Nürnberger Messegeländes zur Verfügung stehen. Durch den damit möglich werdenden Rundgang sollen sich verbesserte Möglichkeiten der Standaufplanung ergeben. Die Frühbucherfrist endet am 31. Oktober 2019.

Sensor+Test 2019-Messegeschen (Bild: AMA Service GmbH)

„Die Sensor+Test ist genau die Messe, die den idealen Überblick über Sensorik und Messtechnik gibt. Im Vergleich zu anderen Veranstaltungen konnten wir hier bereits viele Kontakte knüpfen und erfolgreiche Geschäftsbeziehungen aufbauen. Kein Fachmann, der auf der Suche nach Produkten aus der Sensorik und Messtechnik ist, kommt um einen Besuch der Sensor+Test herum“, berichtet Bernd Jödden, Geschäftsführer der A.B.Jödden GmbH, über seine langjährigen, positiven Erfahrungen. So wie er haben sich bereits viele Aussteller ihren Stammplatz – oder ihren Wunschplatz in der neuen Halle 3C – auf der internationalen Leitmesse für Sensorik, Mess- und Prüftechnik in Nürnberg für das nächste Jahr gesichert. Das bestätigt auch Veranstalter Holger Bödeker von der AMA Service GmbH: „Die Nachfrage nach bevorzugten Standflächen hat deutlich angezogen. Die neue Hallenkonstellation trägt dazu positiv bei. Durch die Integration der neuen, hochmodernen Halle 3C und durch den nun möglich gewordenen Rundgang ergeben sich deutlich verbesserte Möglichkeiten der Standaufplanung. Dies wird die Effizienz der Messe für Aussteller und Besucher noch weiter erhöhen.“

Die nächste Sensor+Test findet vom 23. bis 25. Juni 2020 in Nürnberg statt – im kommenden Jahr mit dem Sonderthema „Sensorik und Messtechnik für die Zustandsüberwachung“. Unternehmen, die ihren Stand bis zum 31. Oktober 2019 verbindlich buchen, profitieren von bevorzugten Standflächen, günstigen Konditionen und erhalten einen Frühbucherrabatt auf die Grundmiete. Anmeldeformulare sowie weitere Informationen zu den vielfältigen Möglichkeiten einer Ausstellerbeteiligung unter www.sensor-test.de.

20 Jahre openautomation

Die Grundidee bleibt, die Dimensionen wachsen

„Eine Branche im Umbruch: Anwender fordern in aller Deutlichkeit kostensenkende, flexible und offene Automatisierungslösungen sowie Durchgängigkeit vom Sensor bis zum Management“ – dieser Grundanspruch hat sich über die letzten 20 Jahre nicht geändert, aber die Dimensionen, die neue Technologien mit sich bringen, lassen die Industrie 4.0 Wirklichkeit werden. Immer im Mittelpunkt dabei: Daten – das viel gepriesene Öl des 21. Jahrhunderts. Die Grundidee der vertikalen Integration bleibt, nur das Wording ändert sich heute.

» Weiterlesen ...

Normen

DIN-VDE-Normen einfach online nutzen

Normen aus dem VDE VERLAG

» Mehr Informationen ...

Zum Schmunzeln

Mann beim Bäcker: „Ich hätte gerne vier Brötchen.“
Bäcker: „Wenn Sie nur drei nehmen, gibt es eins umsonst!“
(Mann überlegt, wer hier nun der Vollidiot ist.)
Copyright © VDE VERLAG GMBH, zuletzt aktualisiert am 15.10.2019