Data Use for Control & Visualization
08.12.2017

Schmersal und Satech Safety Technology vereinbaren Zusammenarbeit

Die Schmersal-Gruppe und Satech Safety Technology sind eine weltweite Vertriebspartnerschaft eingegangen. Ziel dieser ist es, integrierte sicherheitstechnische Lösungen aus einer Hand anzubieten.

Schmersal und Satech Safety Technology sind eine weltweite Vertriebspartnerschaft eingegangen: Xavier Garcia, CEO bei Satech Safety Technology, und Oscar Arias, CSO der Schmersal-Gruppe, (v.l.) freuen sich auf ihre Zusammenarbeit (Bild: Schmersal)

Schmersal ist international agierender Anbieter im Bereich Maschinensicherheit und Satech Safety Technology nach eigenen Angaben einer der europäischen Marktführer für modulare Sicherheitssysteme für die industrielle Automatisierung. Mit diesen Schwerpunkten ist es ihnen nun gemeinsam möglich, komplette Systeme zum Schutz von Mensch und Maschine in der industriellen Fertigung anzubieten. Die Produktsortimente beider Unternehmen ergänzen sich wie folgt:

  • Schmersal entwickelt und produziert vor allem Sicherheitszuhaltungen, Sicherheitssensoren und Sicherheitssteuerungen, mit denen trennende Schutzeinrichtungen sicher zugehalten werden, um das Bedienpersonal vor gefährlichen Bewegungen der Maschinen abzusichern.
  • Satech entwickelt und produziert in erster Linie modulare Sicherheitskomponenten, wie Schutzzäune und Schutztüren, sowie Zubehör.

Die Schmersal-Gruppe bietet ihren Kunden darüber hinaus ein breites Spektrum an Safety Services und ist mit Produktionswerken und Vertriebsgesellschaften weltweit präsent, neben dem europäischen Markt insbesondere auch in Nord- und Südamerika sowie in Indien und China.

Mithilfe seiner patentierten Montagesysteme und kundenspezifischer Konstruktionssoftware auf der Basis von Inventor und Autocad entwickelt Satech maßgeschneiderte Sicherheitslösungen für individuelle Kundenanforderungen und für unterschiedliche Industriebranchen. Aufgrund eines großen Lagerbestands an Standardteilen gibt das Unternehmenan, auch bei großen Bestellungmengen eine schnelle Lieferung gewährleisten zu können.

„Dank der Zusammenarbeit mit Satech können wir unseren Kunden, die ihre Maschinen und Anlagen mit trennenden Schutzeinrichtungen absichern, vollständige Systeme aus einer Hand liefern“, erklärt Oscar Arias, Chief Sales Officer der Schmersal-Gruppe. „So können wir unseren Kunden die Vorteile eines One-Stop-Shopping bieten: Mehr Convenience bei verkürzter Auftragsabwicklung und vereinfachten Kommunikationsabläufen. Zudem können unsere Kunden darauf vertrauen, das Satech ebenso hohe Anforderungen an die Qualität seiner Produkte stellt wie Schmersal.“  

Xavier Garcia, CEO bei Satech Safety Technology, betont: „Da wir nun auf das starke weltweite Vertriebsnetz der Schmersal-Gruppe zurückgreifen können, sind wir mit unseren sicherheitstechnischen Lösungen näher bei unseren internationale Kunden. Und aufgrund des profunden und langjährigen Know-hows unseres neuen Vertriebspartners Schmersal, können wir nun auch verstärkt Beratungsdienstleistungen anbieten, insbesondere im Bereich Normen und gesetzlicher Richtlinien zur Maschinensicherheit.“ 

www.schmersal.com

 

www.satech.it

20 Jahre openautomation

Die Grundidee bleibt, die Dimensionen wachsen

„Eine Branche im Umbruch: Anwender fordern in aller Deutlichkeit kostensenkende, flexible und offene Automatisierungslösungen sowie Durchgängigkeit vom Sensor bis zum Management“ – dieser Grundanspruch hat sich über die letzten 20 Jahre nicht geändert, aber die Dimensionen, die neue Technologien mit sich bringen, lassen die Industrie 4.0 Wirklichkeit werden. Immer im Mittelpunkt dabei: Daten – das viel gepriesene Öl des 21. Jahrhunderts. Die Grundidee der vertikalen Integration bleibt, nur das Wording ändert sich heute.

» Weiterlesen ...

Normen

DIN-VDE-Normen einfach online nutzen

Normen aus dem VDE VERLAG

» Mehr Informationen ...

Zum Schmunzeln

Mann beim Bäcker: „Ich hätte gerne vier Brötchen.“
Bäcker: „Wenn Sie nur drei nehmen, gibt es eins umsonst!“
(Mann überlegt, wer hier nun der Vollidiot ist.)
Copyright © VDE VERLAG GMBH, zuletzt aktualisiert am 17.09.2019