Industrie 4.0
17.01.2019

IBM und Vodafone Business bündeln Kräfte in gemeinsamem Projekt

IBM und Vodafone Business haben eine strategische Vereinbarung getroffen, nach der sie Kunden beider Unternehmen offene und flexible Technologien zur Verfügung stellen möchten, die sie zur Integration von Multiclouds benötigen. Damit bereiten sie sich auf die nächste Welle der digitalen Transformation vor, die Technologien wie KI, 5G, Edge und Software Defined Networking (SDN) ermöglichen. Der Projektstart ist für die erste Jahreshälfte 2019 geplant.

(Bild: fotolia_Bacho)

Laut dem IBM Institute of Business Value nutzen heute mehr als 70 % der Unternehmen bis zu 15 verschiedene Cloudlösungen, um auf leistungsstarke neue digitale Lösungen und Dienste zuzugreifen. Die Vernetzung der verschiedenen Clouds und die Verwundbarkeit der dort gespeicherten Daten ist aus IBM-Sicht zu einem globalen Problem geworden. Gemeinsam mit Vodafone Business will man sich dieser Herausforderung stellen. Beide Unternehmen arbeiten bereits mehr als zwei Jahrzehnte zusammen. Nun wollen die Partner andere Unternehmen darin unterstützen, die Komplexität und Barrieren ihrer Technologien zu beseitigen, um sicherzustellen, dass Daten und Anwendungen dort frei und sicher fließen können.

Dank des neuen Projekts erhalten Kunden von Vodafone Business ab sofort Zugang zu Multicloud-Angeboten, Technologien mit offenen Architekturen und Branchenwissen von IBM. Vodafone Business und IBM Services haben außerdem ein achtjähriges Engagement für Managed Services in Höhe von 480 Mio. € vereinbart. IBM Services stellt Kunden hierbei Automatisierung, kognitive Fähigkeiten und Tools bereit, mit denen sie ihr Geschäft in einer Multicloud-Umgebung effektiv betreiben können.

Kombinierte, digitale Lösungen

In dem nun angekündigten Projekt wollen beide Unternehmen neue digitale Lösungen entwickeln, die die Stärken von Vodafone in den Bereichen IoT, 5G und Edge Computing mit den Angeboten von IBM kombinieren. IBM bringt Kompetenzen aus den Bereichen Multicloud, Professional Services und industriespezifisches Wissen ein.

„Dieses Projekt von IBM und Vodafone wird das Beste aus hybriden Cloud-, KI- und fortschrittlichen Telekom-Technologien hervorbringen, um Kunden bei der Transformation wichtiger Geschäftsprozesse zu unterstützen. Die Szenarien reichen dabei vom komplexen Agrarmanagement über die Feldtechnik bis hin zu neuartigen Kundenerlebnissen im Einzelhandel“, so IBM-CEO Ginni Rometty. „Die Vereinbarung zeugt von der Leistungsfähigkeit der hybriden Cloud, die eine sichere Integration geschäftskritischer Anwendungen in einer Multicloud-Umgebung ermöglicht, um Innovationen voranzutreiben."

„Unsere Strategie ist es, Vodafone radikal zu vereinfachen, unser Geschäft effizient zu skalieren und unser Kundenengagement durch eine nahtlose Verbindung von Cloud und Connectivity zu vertiefen“, sagt Nick Read, CEO von Vodafone. „Indem wir uns auf unsere Stärken, Festnetz- und Mobilfunktechnologie, konzentrieren und diese mit der Expertise von IBM im Bereich Multicloud kombinieren, hilft uns dieses neue Projekt, auf dem bisherigen Erfolg im Cloudgeschäft aufzubauen und das Wachstum zu beschleunigen.“

Die Nähe der beiden Konzepte Multicloud und Konnektivität soll eine schnellere Entscheidungsfindung, eine bessere Automatisierung und eine personalisierte Benutzerführung für Endanwender auch an den entlegensten Orten bringen. So wäre beispielsweise die Umsetzung innovativer Projekte auf einer Ölplattform in der Vergangenheit eine Herausforderung gewesen, aufgrund der fehlenden Konnektivität und der unterschiedlichen IT-Systeme. Dank Edge Computing und IoT-Technologien von Vodafone, die synchron mit den neuesten KI- und Augmented-Reality-Anwendungen von IBM arbeiten, können Ingenieure heute beispielsweise Fehler in technischen Anlagen in Minuten lokalisieren und beheben. Dieser Vorgang dauerte früher Stunden. 

"In dem neuen Projekt vereinen sich die Fähigkeiten von zwei Branchenführern unter einem Dach mit engagierten Führungskräften aus beiden Unternehmen. Es soll wie ein Start-up agieren und auf sich schnell ändernde Markt- und Kundenanforderungen reagieren. Es wird neue digitale Lösungen und Dienste hervorbringen, die nach den neuesten agilen Methoden entwickelt wurden", heißt es in einer IBM-Pressemeldung.

www.ibm.com

www.vodafone.de

Normen

DIN-VDE-Normen einfach online nutzen

Normen aus dem VDE VERLAG

» Mehr Informationen ...

Zum Schmunzeln

Mann beim Bäcker: „Ich hätte gerne vier Brötchen.“
Bäcker: „Wenn Sie nur drei nehmen, gibt es eins umsonst!“
(Mann überlegt, wer hier nun der Vollidiot ist.)
Copyright © VDE VERLAG GMBH, zuletzt aktualisiert am 20.02.2019