Management & Business
13.09.2018

Axians und IoT40 Systems: In vier Wochen zum funktionsfähigen IoT-Piloten

Axians und IoT40 Systems geben bekannt, dass sie in einem Partnervertrag ihre Kooperation für mindestens sieben Jahre festgeschrieben haben. Im Zuge der Zusammenarbeit integriert und veredelt Axians die IoT-Plattform des Softwareentwicklers IoT40 Systems und will so den „Hidden Champions“ des deutschen Mittelstands eine Lösung anbieten, mit der sie Einstiegshürden in das IoT schnell überwinden. Das gemeinsame Versprechen: Innerhalb von vier Wochen ist ein Pilot funktionsfähig, der die Softwarebasis von IoT40 Systems und die Integrationskompetenz von Axians kombiniert.

Dr. Bernhard Kirchmair, CDO, Vinci Energies Deutschland; Günther Bauer, CEO, IoT40 Systems; Jens Beier, BA Manager IoT & Analytics, Axians (v.l.) (Bild: Axians)

Durch das gebündelte Technologie-Know-how sowie seine Ressourcen und Reichweite will Axians, ein Unternehmen der Vinci-Energies-Gruppe, einer der größten IoT-Anbieter in Deutschland werden. Zwei erste gemeinsame Projekte treiben die Modernisierung und Visualisierung der Fertigung bei Industrieunternehmen voran. In Zukunft werden die Partner weitere Branchen fokussieren.

Axians will das System von IoT40 Systems künftig als „IoT-Engine“ nutzen und darauf mit der Expertise in Prozessen, Analytics sowie in der Integration mit verschiedenen Standardlösungen großer Hersteller maßgeschneiderte und effiziente Lösungen für die Prozesse der Kunden entwickeln. Für einen Maschinenbauer für Anlagen zum Verpacken pharmazeutischer Produkte setzt Axians die Plattform bereits ein, um die weltweite Fertigung zu visualisieren sowie Ausschuss und Wartungsfälle vorausschauend zu planen. Dazu ergänzte Axians die IoT-Plattform um industriespezifische Anforderungen wie die SAP-Integration von Prozessen in der Fertigung sowie in Service und Instandhaltung. Ein Karosseriebauer nutzt die Lösung in Zusammenarbeit mit Axians, um seinen kompletten Produktionsprozess digital transparent und steuerbar zu machen. Bei Industrie-4.0- und IoT-Projekten arbeiten die ICT-Spezialisten von Axians eng mit den OT-Experten von Actemium und den Digitalisierungs-Spezialisten von Duality aus der Vinci Energies-Gruppe zusammen. Mit den Experten von IoT40 Systems erweitert sich dieses Team auf mehr als 100 IoT-Profis. Mit Ewald Munz, zuvor verantwortlich für das Predictive-Maintenance-Geschäft bei der Cyient GmbH, hat Axians zudem einen der führenden IoT-Köpfe – bekannt durch Leuchtturmprojekte im Aufzugsbereich und seine Vorträge auf dem Engineering Summit – verpflichtet.

„Die hohe IoT-Entwicklungskompetenz von IoT40 Systems ist die ideale Ergänzung für die ICT-Expertise von Axians. Die Kombination unserer Stärken schafft die notwendigen Voraussetzungen für schnell skalierbares Wachstum im IoT-Markt", so Jacques Diaz, CEO von Axians in Deutschland.

Gemeinsam zu ganzheitlichen IoT-Projekten

Die Plattform von IoT40 Systems wurde speziell für den Mittelstand entwickelt und befähigt Unternehmen, Maschinen-, Sensor- und Videodaten aus verschiedenen Quellen zusammenzuführen, auszuwerten und zu visualisieren. Diese Funktionen bilden unter anderem die notwendige Basis für Predictive-Maintenance-Anwendungen, darüber hinaus sind Security-by-Design-Features tief integriert. Zahlreiche Unternehmen setzen die Plattform bereits erfolgreich ein, darunter Finanzdienstleister, die Stadt Villach sowie das weltweit agierende Unternehmen Skidata.

Diese Plattform, kombiniert mit dem Know-how von Axians, soll Unternehmen unterstützen, schnell in IoT-Technologie einzusteigen und erste Projekte zu realisieren. Dazu trägt insbesondere die „3-2-1-Methodik" bei: Innerhalb von drei Tagen erarbeiten die Experten mit dem Anwender einen Vorschlag für ein erstes Pilotprojekt. In zwei Wochen implementieren sie einen Proof of Concept, und in einem Monat erhält der Anwender einen funktionsfähigen Piloten.

„Die Partnerschaft mit Axians unter dem Dach der Vinci Energies ist die ideale Verbindung der Vorteile eines agilen IoT-Entwicklungshauses mit der Digitalisierungs- und Prozesserfahrung eines führenden IoT-Integrators. Mit unserem kombinierten Know-how können wir die Entwicklung von IoT im Mittelstand effektiv vorantreiben". sagt Günther Bauer, CEO von IoT40 Systems.

Partnerschaft mit Zukunft

Im ersten Schritt adressieren Axians und IoT40 Systems Unternehmen aus der mittelständischen Industrie und bieten fertige IoT-Lösungen für Fertigung, Service und Instandhaltung an. Künftig ist eine Ausweitung auf andere Branchen und eine Zusammenarbeit mit anderen Marken der Vinci Energies geplant, die die jeweilige OT-Expertise einbringen. Bernhard Kirchmair, CDO bei Vinci Energies Deutschland: „Wir planen die Integration gemeinsamer Lösungen mit IoT40 Systems in der Digitalschmiede, dem digitalen Labor von Vinci Energies in Deutschland. Der Markt für IoT entwickelt sich zunehmend von horizontalen Technologieplattformen hin zu branchenspezifischen Lösungen für Industrie, Energie, Gebäude oder Kommunen. Wir nehmen diesen Trend auf und senken gemeinsam mit IoT40 Systems die Einstiegshürden für Unternehmen.“ Auf der Messe E-world im Februar 2019 sollen die neuen IoT-Lösungen auf dem gemeinsamen Stand von Axians und Omexom gezeigt werden.

www.axians.com

www.iot40systems.com/de

www.vinci-energies.com

Normen

DIN-VDE-Normen einfach online nutzen

Normen aus dem VDE VERLAG

» Mehr Informationen ...

Zum Schmunzeln

„Natürlich führe ich Selbstgespräche. Manchmal braucht man eben eine Expertenmeinung!“

Copyright © VDE VERLAG GMBH, zuletzt aktualisiert am 14.11.2018