Kurzmeldungen
08.03.2019

Auftragseingang im Maschinenbau Januar 2019: Wenig erfreulicher Jahresauftakt

Der Start ins laufende Jahr war für die Maschinenbauer aus Deutschland wenig erfreulich: Im Januar verfehlte der Auftragseingang sein Vorjahresniveau um real 9 Prozent. Während sich der Rückgang der Inlandsbestellungen (minus 5 %) noch in Grenzen hielt, gab es herbe Einbußen bei den Bestellungen aus dem Ausland (minus 11 %).

Insbesondere die Orders aus den Euro-Partnerländern (minus 22 %) enttäuschten. Im Dezember 2018 hatten die Aufträge aus diesen Ländern dagegen noch um 22 % zum Vorjahr zugelegt. „Das zeigt, wie stark die Monatswerte schwanken können“, sagt VDMA-Konjunkturexperte Olaf Wortmann. Auch war das Vorjahresniveau der Bestellungen aus dem Euro-Raum im Januar 2018 außerordentlich hoch. Die Bestellungen aus den Nicht-Euro-Ländern blieben im Berichtsmonat um 6 % unter ihrem Vorjahreswert. „Der Maschinenbau spürt die konjunkturelle Abflachung. Zudem zeigen die allfälligen Risiken, die uns nun schon geraume Zeit begleiten, mehr und mehr Wirkung“, weiß  O. Wortmann.

Im Drei-Monats-Vergleich November 2018 bis Januar 2019 lagen die Bestellungen insgesamt um real 6 % unter dem Vorjahreswert. Während die Inlandsorders um 6 % sanken, gingen die Auftragseingänge aus dem Ausland um 5 % zurück. Die Bestellungen aus dem Euro-Raum gaben um 2 % nach, aus den Nicht-Euro-Ländern kamen 7 % weniger Aufträge.

Normen

DIN-VDE-Normen einfach online nutzen

Normen aus dem VDE VERLAG

» Mehr Informationen ...

Zum Schmunzeln

Mann beim Bäcker: „Ich hätte gerne vier Brötchen.“
Bäcker: „Wenn Sie nur drei nehmen, gibt es eins umsonst!“
(Mann überlegt, wer hier nun der Vollidiot ist.)
Copyright © VDE VERLAG GMBH, zuletzt aktualisiert am 18.03.2019