Industrie 4.0
29.04.2019

Machineering feiert Zehnjähriges

Der Experte für Simulation und Automation, Machineering, feiert im Mai sein zehnjähriges Jubiläum. Gestartet als Garagenfirma hat Dr. Georg Wünsch Machineering als Spin-Off des IWB (Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften in München) 2009 gegründet. Seit dem hat sich das Unternehmen von der One-Man-Show zum erfolgreichen Softwareanbieter entwickelt. Das 10. Jubiläum wird am 7./8. Mai 2019 im Rahmen des 3. Simulation Day begangen.

(Bild: Machineering)

"Wir blicken auf ein erfolgreiches Jahrzehnt zurück und dass muss gebührend gefeiert werden. Nicht zuletzt wegen unserer Kunden und Mitarbeiter ist dieser Erfolg möglich gewesen. Daher wollen wir dieses Jubiläum genau mit diesen Menschen feiern. Ganz nach dem Motto: Auf die nächsten Zehn", freut sich Dr. G. Wünsch.

Gestartet als One-Man-Show wuchs Machineering in den vergangenen zehn Jahren zu einem erfolgreichen Simulationssoftware-Unternehmen heran. Immer vorne mit dabei, wenn es um die Integration und Umsetzung von neuesten Technologien geht; kundennah und immer bestrebt, die Software weiter zu verbessern – damit überzeugen die Münchner seit nun 10 Jahren ihre Kunden und Partner.

Allein gestartet kam schon bald der erste Mitarbeiter in das Machineering-Team. Inzwischen beschäftigt Machineering mehr als 15 feste und viele freie Mitarbeiter, die sich vom Münchner Büro aus um die Entwicklung der Software und den Support kümmern. Diesen direkten Kontakt zu einem Ansprechpartner schätzen die Kunden. Aus diesem Grund hat sich Dr. Wünsch schon früh dazu entschlossen, weltweit Vertriebspartner zu etablieren. Diese können die Kunden vor Ort in Landessprache beraten und bei der Einführung von industrial-Physics unterstützen. Inzwischen ist Machineering in Indien, Taiwan, Österreich, Schweiz, Italien und USA mit Vertriebspartnern vertreten. 2018 wurde mit Machineering Iberia die erste Tochterfirma gegründet, die sich um den spanischen, portugiesischen, mexikanischen und südamerikanischen Markt kümmert.

Die technologischen Meilensteine

Von Anfang an war Dr. Wünsch bestrebt, mit industrial-Physics technologisch ganz vorne mit dabei zu sein.

  • 2012 wurden die ersten CAD-Systeme und Steuerungen standardmäßig an die Software angebunden. Heute bietet industrial-Physics die Anbindung von nahezu allen namhaften CAD-Systemen und Steuerungen.
  • Neben diesen Anbindungen stehen den Kunden eine umfangreiche Roboterbibliothek mit  Kinematiken namhafter Roboterhersteller zur Verfügung.
  • 2015 wurden die ersten VR-System, 2016 auch AR an die Software angebunden. Schon damals wurde die neue Technologie auch für Industriezwecke eingesetzt. 2018 wurde die entsprechende "iPhone"-App zu AR vorgestellt.
  • Ende 2017 wurde mit der Field Box 1 ein Hardwaretool zur Feldbusemulation via Plug and Play präsentiert. TCP/IP wurde dann 2018 um Ethernet/IP und Ethercat ergänzt.
  • Zum selben Zeitpunkt wurde der Machineering Digital Twin, der digitale Zwilling im Schaltschrank, dem Fachpublikum präsentiert.
  • 2018 erfolgte das 3D Streaming in Webanwendung
  • 2018 wurde mit dem Aufbau einer Antriebsbibliothek begonnen.

Simulation Day

Am 7. und 8. Mai geht es zwei Tage lang um Industrial-Physics, Simulation, virtuelle Inbetriebnahme und den Digitalen Zwilling. Anwender berichten von ihren Erfahrungen mit der Simulationssoftware im eignen Unternehmen. Anmeldungen sind bis zum 3. Mai 2019 möglich. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

www.machineering.de/simulationday

 

 

20 Jahre openautomation

Die Grundidee bleibt, die Dimensionen wachsen

„Eine Branche im Umbruch: Anwender fordern in aller Deutlichkeit kostensenkende, flexible und offene Automatisierungslösungen sowie Durchgängigkeit vom Sensor bis zum Management“ – dieser Grundanspruch hat sich über die letzten 20 Jahre nicht geändert, aber die Dimensionen, die neue Technologien mit sich bringen, lassen die Industrie 4.0 Wirklichkeit werden. Immer im Mittelpunkt dabei: Daten – das viel gepriesene Öl des 21. Jahrhunderts. Die Grundidee der vertikalen Integration bleibt, nur das Wording ändert sich heute.

» Weiterlesen ...

Normen

DIN-VDE-Normen einfach online nutzen

Normen aus dem VDE VERLAG

» Mehr Informationen ...

Zum Schmunzeln

Mann beim Bäcker: „Ich hätte gerne vier Brötchen.“
Bäcker: „Wenn Sie nur drei nehmen, gibt es eins umsonst!“
(Mann überlegt, wer hier nun der Vollidiot ist.)
Copyright © VDE VERLAG GMBH, zuletzt aktualisiert am 18.06.2019