Data Processing & Analytics
10.04.2019

Schneider Electric Automation: Philippe Briard ist neuer Geschäftsführer

Seit dem 1. April 2019 hat die Schneider Electric Automation GmbH einen neuen Geschäftsführer: Philippe Briard. Er war zuvor Werksleiter bei Schneider Electric in Soultz (Elsass) und übernimmt in seiner neuen Position zudem die Verantwortung für den Standort Lahr. P. Briard folgt auf Ottmar Himmelsbach, der nach einer mehr als 39-jährigen Karriere bei Schneider Electric in den Ruhestand geht.

Ottmar Himmelsbach, Geschäftsführer der Schneider Electric Automation GmbH, ist in den Ruhestand gegangen; seine Nachfolge hat Philippe Briard übernommen, bisher Werksleiter bei Schneider Electric in Soultz/Elsass (v.l.) (Bild: Schneider Electric)

Philippe Briard verantwortete in der Vergangenheit verschiedene Führungspositionen bei Schneider Electric, insbesondere in der Einheit Universal Enclosures als Koordinator für das Access-Programm und dann als Supply Chain Manager in dieser Einheit. Anschließend arbeitete er fünf Jahre in den zentralen Supply Chain Performance Teams von GSC EMEA. 2016 leitete er erfolgreich das SAP Bridge Deployment Projekt im Werk Limoges. 2017 übernahm er die Werksleitung in Soultz.

Ottmar Himmelsbach hatte im Laufe seiner 39-jährigen Zugehörigkeit zum Schneider-Electric-Konzern  verschiedenen Führungspositionen inne. Seit 2010 war er Geschäftsführer der Schneider Electric Automation GmbH. Aufgrund der strategischen Zusammenlegung aller Produktionsbetriebe von Schneider Electric im Jahre 2013, wechselte O. Himmelsbach innerhalb des Konzerns zur Global Supply Chain und übernahm neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer die Verantwortung der Produktionswerke Lahr und Marktheidenfeld.

Die Schneider Electric Automation GmbH mit Sitz in Marktheidenfeld ist Teil des Schneider-Electric-Konzerns und internationales Headquarter der Bereiche Machine Solutions und Innovation & Technology. Das global agierende Unternehmen entwickelt und produziert insbesondere Hard- und Softwareprodukte für Automatisierungslösungen im Maschinen- und Anlagenbau. Das Werk in Lahr wird derzeit zur Smart Factory ausgebaut. Es ist Kompetenzzentrum für Motortechnologien und Linearachsen. Entwickelt und produziert werden Servomotoren, Schrittmotoren, DC Brushless Motoren, integrierte Antriebe und Aktuatoren.

www.seap-automation.com

20 Jahre openautomation

Die Grundidee bleibt, die Dimensionen wachsen

„Eine Branche im Umbruch: Anwender fordern in aller Deutlichkeit kostensenkende, flexible und offene Automatisierungslösungen sowie Durchgängigkeit vom Sensor bis zum Management“ – dieser Grundanspruch hat sich über die letzten 20 Jahre nicht geändert, aber die Dimensionen, die neue Technologien mit sich bringen, lassen die Industrie 4.0 Wirklichkeit werden. Immer im Mittelpunkt dabei: Daten – das viel gepriesene Öl des 21. Jahrhunderts. Die Grundidee der vertikalen Integration bleibt, nur das Wording ändert sich heute.

» Weiterlesen ...

Normen

DIN-VDE-Normen einfach online nutzen

Normen aus dem VDE VERLAG

» Mehr Informationen ...

Zum Schmunzeln

Mann beim Bäcker: „Ich hätte gerne vier Brötchen.“
Bäcker: „Wenn Sie nur drei nehmen, gibt es eins umsonst!“
(Mann überlegt, wer hier nun der Vollidiot ist.)
Copyright © VDE VERLAG GMBH, zuletzt aktualisiert am 18.06.2019