News
12.07.2007

Product Life live 2007: Details rund um den Kongress

Die 3. Product Life live, der Kongress zum Management des Produktlebens, findet vom 6. bis 7. November 2007 in Mainz statt...

Die 3. Product Life live, der Kongress zum Management des Produktlebens, findet vom 6. bis 7. November 2007 in Mainz statt. Das Management der Produktdaten und der Engineering-Prozesse im gesamten Produktleben (Product Lifecycle Management – PLM) gehört heute neben ERP, SCM und CRM zu den wichtigsten Managementinitiativen in der Industrie. Im Mittelpunkt des Kongresses stehen herstellerneutrale Anwendungsberichte aus der Praxis für die Praxis, der intensive Informationsaustausch zwischen Anwendern aus unterschiedlichen Branchen und mit unterschiedlichen Erfahrungshintergründen sowie die ganzheitliche Betrachtung mit technischen, strategischen, organisatorischen und unternehmenskulturellen Aspekten. Die Veranstaltung richtet sich an involvierte Fach- und Führungskräfte sowohl aus Großfirmen als auch insbesondere aus KMU. Mit dem herstellerneutralen und branchenübergreifenden Kongress bietet sie eine ideale Plattform zur Kommunikation und zum Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern in Form von Round Tables, Workshops und dem abendlichen Get Together.

 

Aus der Praxis für die Praxis

Schwerpunkt des Kongresses sind Anwendungsberichte aus der Praxis für die Praxis. Product Life live ist eine von Anwendern getragene und auf anwendende Unternehmen hin ausgerichtete Veranstaltung. Das Kongresskomitee unter der Leitung von Prof. Dr. Michael Abramovici, Ruhr-Universität Bochum, ist besetzt mit PLM-erfahrenen Anwendern unterschiedlicher Industriezweige.

 

Die Vortragsthemen

Zu Beginn des Kongresses vermittelt Prof. Dr. Michael Abramovici in seinem zweistündigen, auch separat buchbaren Orientierungs- und Einführungs-Tutorial ein einheitliches Verständnis des umfassenden PLM-Ansatzes und führt in die Thematik ein. Anschließend beleuchten PLM-Anwender aus verschiedenen Branchen und mit unterschiedlichen Erfahrungshintergründen in Keynote-, Fachvorträgen und Workshops wichtige Aspekte und Herausforderungen rund um die PDM/PLM-Einführung. Über technische Themen hinaus werden auch strategische, organisatorische und kulturelle Aspekte angesprochen. Themen sind: PDM/PLM-Einführungserfahrungen, PDM/PLM-Integrationen, globales collaboratives Engineering, PLM-Infrastruktur, Optimierungen des Produktlebenszyklus, PLM-Realität global operierender Unternehmen, Entwicklung ganzheitlicher PLM-Ansätze, PLM - Stand, Trends und Visionen, Interkulturelles Management im PLM-Umfeld, Outsourcing und Offshoring von Engineering-Prozessen und Konfigurationsmanagement als Bestandteil von PLM.

 

Networking Sessions und Partner Area

Im Anschluss an jede Kongress-Session folgt eine Networking Session im Bereich der Partner Area. Dort besteht die Gelegenheit mit den Referenten im kleinen Kreis über ihren Vortrag und eigene Erfahrungen zu diskutieren (Round Tables). So wird auf individuelle Fragen eingegangen, und Teilnehmer mit gleichen Interessenslagen finden sich.

Auf der Partner Area präsentieren sich Anbieter von PDM-/PLM-Systemlösungen, die diesbezüglichen Infrastrukturanbieter und Beratungsunternehmen als kompetente Gesprächspartner und Lösungsanbieter. Im Rahmen der Networking Sessions bieten auch Ausstellende Partner Round Tables zu bestimmten Themen an.

 

Das vorläufige Programm zur Product Life live 2007 kann unter www.productlife.de abgerufen werden. Weitere Informationen sind direkt beim Veranstalter, der Mesago Messe Frankfurt GmbH, per E-Mail erhältlich unter "productlife@mesago.messefrankfurt.com":http://productlife@mesago.messefrankfurt.com erhältlich.

 

 

Video-Tipp

der Redaktion

VDMA: Industrie 4.0 - Next Steps

Deutschland befindet sich inmitten eines technologischen Sprungs. Der deutsche Maschinenbau beflügelt seit Jahren weltweit den industriellen Fortschritt. Der Begriff „Industrie 4.0" steht dabei für die Vision einer vierten Industriellen Revolution.

Zum Schmunzeln

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Umgekehrt ist es schon schwieriger.
Copyright © VDE VERLAG GMBH, zuletzt aktualisiert am 23.07.2014