News
27.10.2009

Podiumsdiskussion auf der SPS/IPC/Drives: Die wachsende Rolle der Bedien- und Beobachtungssysteme

Produktionsprozesse werden seit langem mit Hilfe von Bedien- und Beobachtungssystemen geführt und kontrolliert...

Produktionsprozesse werden seit langem mit Hilfe von Bedien- und Beobachtungssystemen geführt und kontrolliert. Dabei haben sich diese Systeme von einfachen ein- oder zweizeiligen Textanzeigen zu multifunktionalen so genannten HMI (Human Machine Interfaces)-Geräten entwickelt. Heute reicht die Technologie abhängig von der zu bedienenden Maschine oder Anlage von kompakten, zum Teil bereits mobilen Terminals bis zu auf Panel-PC laufende, in multifunktionale Software Plattformen integrierte HMI-Softwaresysteme, die in ihrer Funktionalität bis an die MES-Ebene heranreichen. Die Vielfalt ist also nahezu grenzenlos. Die Bedeutung dieser Technologie innerhalb der Automatisierungslösungen wächst permanent, vor allem als Schnittstelle zwischen der komplexen Welt einer Maschine oder Anlage sowie dem Menschen. Die gemeinsam von dem ZVEI-Fachverband Automation und der Redaktion veranstaltete Podiumsdiskussion "Die wachsende Rolle der Bedien- und Beobachtungssysteme als Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine" geht der Frage nach, was Hersteller tun können, damit Bedien-und Beobachtungssysteme dieser hohen Verantwortung gerecht werden können. Teilnehmer der Diskussion sind Bernd Frank von Wonderware, Matthias Bruns von Siemens, Dirk Hartmann von Lauer, Johannes Mayer von Pro-Face, Markus Schlögl von Pilz sowie Harald Preiml von Heitec. Moderiert wird die Diskussion von Ronald Heinze, Chefredakteur der openautomation und der etz. Die Veranstaltung findet am 24.11.2009 von 14 Uhr bis 15 Uhr auf dem Forum des ZVEI in Halle 8, Stand 8-512, während der Fachmesse SPS/IPC/Drives statt.

Video-Tipp

der Redaktion

Der Titan in Hannover

Zu den Publikumsmagneten in Hannover zählte der Roboter "Titan", der die Besucher durch das Siemens Future Forum "führte". Hier demonstrierte er den Zusammenhang zwischen Daten, Software und Hardware.

Zum Schmunzeln

Wussten Sie, dass bereits 53 Flaschen Bier täglich den Kalziumbedarf eines erwachsenen Menschen abdecken?! Das zeigt einmal mehr: Gesunde Ernährung kann so einfach sein!
Copyright © VDE VERLAG GMBH, zuletzt aktualisiert am 18.04.2014