News
16.11.2009

CLPA präsentiert CC-Link IE Field

Die CC-Link Partner Association (CLPA) stellt auf der diesjährigen Fachmesse SPS/IPC/Drives erstmals eine neue Variante des offenen Industrial-Ethernet-Standards CC-Link IE vor...

###SUBTEXT_SHORT###

Die CC-Link Partner Association (CLPA) stellt auf der diesjährigen Fachmesse SPS/IPC/Drives erstmals eine neue Variante des offenen Industrial-Ethernet-Standards CC-Link IE vor. Höhepunkt des Messeauftritts vom 24. bis 26. November in Nürnberg ist die Europapremiere von CC-Link IE Field. Nach Einführung des offenen Gigabit-Ethernet-Automatisierungsnetzwerks vor zwei Jahren, das zunächst nur für den Datenaustausch zwischen Steuerungen ausgerichtet war, folgt jetzt die Erweiterung dieser Technologie auf die Feldebene.

 

Die von der CLPA als offener Industrial-Ethernet-Standard entwickelte Netzwerktechnologie CC-Link IE Field bietet auch in der Feldebene Datenübertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s. Das deterministische Netzwerk setzt auf Standard-Ethernet-Komponenten, ist nach Organisationsangaben einfach zu implementieren und erlaubt eine schnelle Fehlerdiagnose und -behebung. CC-Link IE Field gestattet eine Übertragung von Steuerungsdaten und umfangreiche Nachrichtenkommunikation in Echtzeit. Mit seinen technischen Eigenschaften soll es eine neue Generation intelligenter Feldgeräte ermöglichen. CC-Link IE Field ist mit dem bestehenden CC-Link IE Controller Network ebenso kompatibel wie mit der Standardversion CC-Link und dem Sicherheitsfeldbus CC-Link Safety.

 

Die CC-Link-Netzwerkfamilie nutzt TCP/IP (Transmission Control Protocol/Internet Protocol) und verwendet ein gemeinsames Anwendungsprotokoll, Seamless Message Protocol (SLMP) genannt. Das gewährleistet eine durchgängige Kommunikation von der Feld- bis zur Unternehmensleitebene. SLMP ist ein einfaches Client-Server-Protokoll und lässt sich daher in die Firmware von 100-Mbit-Geräten externer Anbieter integrieren, zum Beispiel in RFID-Lesegeräte (Radiofrequenzidentifikation), Bildverarbeitungssysteme, Barcodeleser oder ähnliche Geräte.

 

CC-Link ist in Asien das am weitesten verbreitete offene Feldbussystem und soll sein Wachstum auch in Europa weiter fortsetzen. CC-Link gilt außerdem als ideales Netzwerkprotokoll für alle Maschinen- und Anlagenbauer sowie Gerätehersteller, die ihre Produkte nach Asien exportieren möchten.

 

Neben der Präsentation ihrer neuesten Entwicklung zeigt die CC-Link-Partner Association auf ihrem Messestand auch in diesem Jahr wieder eine Auswahl der mehr als 1.000 für CC-Link zerti-fizierten Produkte, die weltweit von über 200 Herstellern erhältlich sind. In Japan wird die CLPA die neue Netzwerktechnologie CC-Link IE Field auf der in der gleichen Woche stattfindenden System Control Fair in Tokio ebenfalls vorstellen.

 

Weitere Informationen unter www.clpa-europe.com.

Video-Tipp

der Redaktion

VDMA: Industrie 4.0 - Next Steps

Deutschland befindet sich inmitten eines technologischen Sprungs. Der deutsche Maschinenbau beflügelt seit Jahren weltweit den industriellen Fortschritt. Der Begriff „Industrie 4.0" steht dabei für die Vision einer vierten Industriellen Revolution.

Zum Schmunzeln

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Umgekehrt ist es schon schwieriger.
Copyright © VDE VERLAG GMBH, zuletzt aktualisiert am 28.07.2014