News
22.10.2008

Theo Kubat verlässt Moeller

Die amerikanische Eaton Corporation hat heute einen Führungswechsel in seiner Electrical Group in Europa angekündigt...

Die amerikanische Eaton Corporation hat heute einen Führungswechsel in seiner Electrical Group in Europa angekündigt. Danach tritt Theo Kubat als Chief Executive Officer des Geschäftsfelds Eaton Moeller zurück. Richard Boulter wird mit Wirkung zum 1. November 2008 als Präsident dieses Geschäftsfelds alle Führungsaufgaben von Theo Kubat übernehmen. R. Boulter ist derzeit Vice President und General Manager des Eaton-Bereichs Power Components and System Business für die Region EMEA (Europe, Middle East und Africa). Seit der Übernahme im April 2008 ist die Moeller-Firmengruppe Teil des globalen Geschäftsbereichs Eaton Electrical.

 

„Theo Kubat hat Moeller in einer langen und erfolgreichen Karriere zu einem der führenden Unternehmen in den Märkten Energieverteilung und Steuergeräte in der Region EMEA ausgebaut“, sagt Tom Gross, Präsident des Power Quality and Controls Business innerhalb von Eaton Electrical. „Unter seiner Leitung verzeichnete das Unternehmen sehr großes Wachstum, und mit diesem Erfolg wurde ein wichtiger Grundstein für einen Beitrag zum Eaton-Geschäft gelegt. Wir danken Theo Kubat für seine Arbeit und wünschen ihm alles Gute.“ Gleichzeitig betont T. Gross in Richard Boulter eine Person mit Führungsqualitäten für die Leitung des Moeller-Geschäftsbereichs gewonnen zu haben. "Seine Erfahrung im Bereich Stromversorgung und -verteilung und seine Kenntnisse der lokalen Märkte in Deutschland und Europa werden uns helfen, unsere Ziele in Bezug auf Qualität, Kundenzufriedenheit und Wachstum zu erreichen“, ist er überzeugt.

 

R. Boulter wechselte 2007 zu Eaton nachdem er 15 Jahre bei Siemens in verschiedenen Positionen in der Geschäftsführung und im Vertrieb in Deutschland, den USA und China tätig war. Er hat einen Abschluss der englischen Universität Loughborough (Higher National Certificate (HNC) und Ordinary National Certificate (ONC)) in Elektronik und Elektrotechnik und spricht fließend Deutsch.

 

Der Eaton-Geschäftsbereich Electrical

Eatons Geschäftsbereich Electrical ist weltweit in den Bereichen elektrische Steuerung, Stromverteilung, unterbrechungsfreie Stromversorgung sowie mit Produkten und Dienstleistungen für industrielle Automatisierung und Services tätig. Das Produktspektrum umfasst Marken wie Cutler-Hammer, MGE Office Protection Systems, Powerware, Holec, MEM, Santak und Moeller. Die „Power-Chain Management“-Lösungen sind zugeschnitten auf die weltweiten Bedürfnisse in der Strom- und Energieversorgung in den Bereichen Industrie und Verwaltung, bei Energieversorgern sowie im gewerblichen und privaten Wohnungsbau, in der Informationstechnologie und im OEM-Geschäft.

 

In der Region EMEA beschäftigt Eaton an fast 60 Standorten rund 21.000 Mitarbeiter in 25 Ländern. Der europäische Hauptsitz von Eaton befindet sich im schweizerischen Morges. In der Region EMEA erwirtschaftete das Unternehmen im vergangenen Jahr 2,6 Mrd. US-$.

 

Als Spezialist für Energiemanagement erzielte die Eaton Corporation im Jahr 2007 Umsätze in Höhe von 13 Mrd. US-$. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Cleveland, Ohio/USA, zählt zu den weltweit führenden im Bereich elektrischer Systeme für sichere Stromversorgung, -verteilung und -steuerung. Die Produktpalette umfasst darüber hinaus Antriebssysteme und Dienstleistungen für Industrie- und Mobilhydraulik sowie Tank-, Hydraulik- und Pneumatik-Systeme für den kommerziellen und militärischen Einsatz in der Luftfahrtindustrie. Abgerundet wird das Portfolio durch sichere und auf Effizienz in Leistung und Verbrauch ausgelegte Antriebssysteme für PKW und Nutzfahrzeuge. Eaton beschäftigt 82.000 Mitarbeiter und vertreibt seine Produkte an Kunden in über 150 Ländern.

 

Weitere Informationen unter www.eaton.com.

 

Video-Tipp

der Redaktion

VDMA: Industrie 4.0 - Next Steps

Deutschland befindet sich inmitten eines technologischen Sprungs. Der deutsche Maschinenbau beflügelt seit Jahren weltweit den industriellen Fortschritt. Der Begriff „Industrie 4.0" steht dabei für die Vision einer vierten Industriellen Revolution.

Zum Schmunzeln

Psychiater zum Patient: "Ich kenne Ihr Problem noch nicht, deshalb fangen Sie am besten ganz am Anfang an." Patient: "Am Anfang schuf ich Himmel und Erde."

Copyright © VDE VERLAG GMBH, zuletzt aktualisiert am 23.10.2014